Sylt : Propellermaschine legt Bruchlandung am Sylter Flughafen hin

Die Propellermaschine rutschte mit der Nase über die Landebahn.

Die Propellermaschine rutschte mit der Nase über die Landebahn.

Ursache für den Unfall war wohl ein technischer Defekt. Piloten und Passagiere blieben unverletzt.

shz.de von
14. Juli 2017, 11:38 Uhr

Am Donnerstagnachmittag ist gegen 16 Uhr eine zweimotorige Propellermaschine aus Diepholz in Niedersachsen beim Landeanflug auf den Sylter Flughafen verunglückt. Das teilte die Polizei am Freitag mit. Beide Piloten und die beiden Fahrgäste blieben unverletzt.

Die Flugzeugnase kippte bei der Bruchlandung nach vorne.
Polizei Sylt

Die Flugzeugnase kippte bei der Bruchlandung nach vorne.

 

Nach ersten Ermittlungen habe ein technischer Defekt dazu geführt, dass das Fahrwerk der Privatmaschine nicht ausfahren konnte. Es folgte eine unsanfte Landung. Die Flugzeugnase kippte nach vorne und die Maschine rutschte über die Landebahn.

Das Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung hat die Ermittlungen aufgenommen. Eine Schadenshöhe konnte noch nicht genannt werden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert