Projekt "Sylt meets Worpswede" geht in die nächste Runde

Zusammenarbeit: Petra Nies (3. v.r.)  bei ihrem Besuch in Worpswede.
Zusammenarbeit: Petra Nies (3. v.r.) bei ihrem Besuch in Worpswede.

shz.de von
25. März 2009, 07:01 Uhr

Sylt | Begonnen hat alles mit einer Urlaubsreise. Die nämlich führte Irene Hintmann-Klotz nach Sylt. Wie es der Zufall so will, lief die Künstlerin aus Worpswede auf der Insel Petra Nies, die Vorsitzende des Vereins Sylter Kunstfreunde ist, über den Weg. Ein gemeinsames Gesprächsthema war also schnell gefunden.

Die Idee zu einem Projekt, das den Austausch zwischen Kunstschaffenden auf der Insel und aus der Gemeinde im Landkreis Osterholz fördern soll, reifte ebenfalls schnell heran.

Den Auftakt der Zusammenarbeit "Sylt meets Worpswede" bildete eine Ausstellung der Worpsweder Künstlerfamilie Thomas, Ina und Markus Landt, die ihre Arbeiten im Westerländer Rathauspark zeigten. Im Mai nun soll das Projekt auf der Insel seine Fortsetzung finden: Bernd Thiele zeigt seine Fisch-Collagen vom 1. bis 15. Mai in der Stadtgalerie "Alte Post". Vom 16. bis 31. Mai können dort im Anschluss Ölgemälde und Druckgrafiken der Familie Landt bestaunt werden.

Im Rahmen eines Besuches in Worpswede kündigte Petra Nies nun an, dass vom 31. Juli an bis Ende August eine vierwöchige Gruppenausstellung von Sylter Künstlern im Worpsweder Hotel Village stattfinden soll. Für diesen Zeitraum stelle Hotel-Inhaber Berthold Koch entsprechende Ausstellungsflächen zur Verfügung , so Nies. Begleitet wird die Ausstellung in Worpswede von der Kulturbeauftragten der Gemeinde, Klaudia Krohn, unter Einbeziehung der dortigen Touristik GmbH.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen