zur Navigation springen

Wenningstedt-Braderup : Premiere im neuen Haus am Kliff

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Die Gemeinde lud zum Biike-Neujahrsempfang / Viel Lob und Begeisterung von den Bürgern für das neue Kurzentrum

shz.de von
erstellt am 23.Feb.2015 | 05:30 Uhr

Zum ersten Mal konnten Bürgermeisterin Katrin Fifeik und Tourismusdirektor Henning Sieverts am vergangenen Freitag die Einwohner ihrer Gemeinde in den Räumlichkeiten des neuen Kurzentrums „Haus am Kliff“ zum Biike-Neujahrsempfang willkommen heißen. Bereits weit vor dem offiziellen Beginn um 17 Uhr war der großräumige Kursaal sehr gut gefüllt. Mehr als 300 Gäste waren gekommen, um bei Schnittchen und Getränken den kurzweiligen Ansprachen von Fifeik und Sieverts zu lauschen. Die Bürgermeisterin dankte zum Beginn ihrer Rede den wichtigsten Beteiligten, die dazu beigetragen haben, das neue Kurzentrum zu realisieren: den Bürgern von Wenningstedt-Braderup. Fast wäre auf dem Grundstück ein Hotel gebaut worden, mit vereinten Kräften konnte dieses vermieden werden und der historische Ort einer sinnvolleren, gemeinnützigen Bestimmung zugeführt werden. „Mein Dank gilt weiterhin dem Bauausschuss, dem Tourismusdirektor Henning Sieverts, dem technischen Leiter Ralf Jörgensen, dem Architekten Hans Schwemer und dem Bauunternehmen August Prien, die gemeinsam dafür verantwortlich zeichnen, dass die Bauzeit sowie die Kosten im Rahmen blieben.“

Einen Rüffel bekam jedoch die örtliche Presse, die die einzigartige Entstehungsgeschichte des neuen Hauses in ihrer Berichterstattung zu wenig gewürdigt hätte, wie Fifeik kritisierte. Dafür lobte sie die Entwicklung der Aktivitäten in und um die Norddörfer Halle herum. „Die Klettereinrichtungen und Skate-Anlagen werden so gut angenommen, dass noch in diesem Jahr mit einer Erweiterung des Angebots zu rechnen ist.“ An alle Wenningstedter appellierte die Bürgermeisterin in Sachen Verkehrsdisziplin: durch Falschparker und im besonderen durch Temposünder, die in Spielstraßen zu oft die 6 km/h-Schallmauer durchbrechen und auch in 30 km/h-Zonen weit übers Ziel hinaus schießen, käme es vermehrt zu unnötig gefährlichen Situationen im örtlichen Straßenverkehr.

Auch Tourismusdirektor Henning Sieverts hob in seiner folgenden Rede zuerst das tolle Engagement aller Beteiligten an der Fertigstellung des Kurhauses hervor. „Mein Dank gilt allen Bürgern, der Gemeindevertretung, dem Aufsichtsrat, der Bürgermeisterin und im Besonderen den Mitarbeitern der Kurverwaltung, die in der Endphase kurz vor der Fertigstellung außerordentliches geleistet haben“. Der Großteil vom Haus am Kliff sei mittlerweile fertig gestellt, in den nächsten Monaten werde man sich um den Feinschliff kümmern. „Dazu gehört auch die Gestaltung der Außenbereiche, wo in Kürze viele neue Strandkörbe stehen werden.“ Damit war Sieverts auch gleich beim nächsten Thema: dem Brand der Strandkorbhalle im vergangenen Jahr. Er lobte die schnelle, unkomplizierte Zusammenarbeit mit der Versicherung, was nicht selbstverständlich wäre. „Drei Hersteller sind mit der Produktion der neuen Körbe beauftragt, jede Woche kommen neue Körbe, damit der Bestand von 1  400 Körben pünktlich zur Strandsaison gesichert werden kann. Und die Ausschreibung für die Vergabe zum Bau einer neuen Strandkorbhalle ist in Arbeit, damit diese pünktlich zum Saisonende im Herbst fertig gestellt werden kann.“ Weiterhin plädierte auch der Tourismusdirektor für die Erweiterung von Angeboten in der Norddörfer Halle. „Das Angebot erreicht nicht nur Touristen, sondern auch viele Einheimische, was uns sehr wichtig ist. Dazu richtet es sich an verschiedene Altersgruppen, so dass eine breite Masse Freude an den Freizeitaktivitäten hat.“

Bei munteren Gesprächen hielt es insbesondere viele ältere Wenningstedter weit über das anberaumte Ende der Veranstaltung in ihrem neuen Kurzentrum– auf das sie zu Recht mächtig stolz sein können.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen