Sylt : "Petritanz": Schüler feiern auch am Sonntag

'Und dann die Hände zum Himmel': Petritanz in Westerland.
"Und dann die Hände zum Himmel": Petritanz in Westerland.

Für Sylter Schüler ist er ein traditionelles Fest - der "Petritanz". Jedes Jahr findet er am 22. Februar statt - dieses Jahr ein Sonntag. Doch soll er deshalb ausfallen?

Avatar_shz von
04. Februar 2009, 12:50 Uhr

Westerland | Weil der Termin "ungünstig" sei hatten Vertreter des Schulzentrums dafür plädiert, die traditionelle Tanzveranstaltung in 2009 nicht durchzuführen. Das geht aus einem Schreiben hervor, das Petra Reiber, damals noch Bürgermeisterin, inzwischen beauftragte Verwaltungschefin der neuen Kommune, im Dezember an die Leiter der weiterführenden Schulen schickte. Darin heißt es, man habe über deren Empfehlung diskutiert, sich aber dennoch für die Durchführung der Veranstaltung im Alten Kursaal entschieden. Außerdem bat Reiber die Lehrer in dem Brief um ihre Mitarbeit bei der Beaufsichtigung des Petritanzes: "Ich appelliere an alle Lehrerinnen und Lehrer des Schulzentrums, diese Sylter Traditionsveranstaltung weiterhin durch ihre Mithilfe zu unterstützen!"
187
Ein Appell, der Wirkung zeigte: Wie Reiber bestätigte gestern auch Dr. Norbert Spahn, Leiter des Gymnasiums, dass inzwischen ausreichend Lehrkräfte für die Aufsicht zur Verfügung stünden. Spahn: "Von unserer Schule führen immer vor allem die auf der Insel lebenden Kollegen Aufsicht. Die Festlandskollegen übernehmen dafür mehr Vertretungsstunden innerhalb des normalen Schulbetriebs."
Ein unterrichtsfreier Tag entgeht den Insel-Kindern übrigens trotz der Lage des Feiertags nicht: Am Freitag vor dem Biike-Wochenende haben sie schulfrei.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen