zur Navigation springen

Polizeimeldung : Pendler nach Sylt als reisender Tankbetrüger

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Tankbetrüger gefasst: Ein 29-Jähriger stahl Autokennzeichen und tankte damit an zahlreichen Tankstellen, ohne zu bezahlen.

shz.de von
erstellt am 29.Apr.2014 | 13:55 Uhr

Die Polizei hat einen mutmaßlichen Tankbetrüger ermittelt, der für eine Reihe von Straftaten in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Schleswig-Holstein verantwortlich sein soll. Der 29-Jährige aus der Nähe von Wittstock (Kreis Ostprignitz-Ruppin) werde derzeit in seinem Arbeitsort auf der Insel vernommen, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag in Parchim (Kreis Ludwigslust-Parchim). Nach ersten Ermittlungen soll der Verdächtige auf Parkplätzen auf Sylt gezielt Autokennzeichen gestohlen haben. Mit den gefälschten Kennzeichen am Wagen habe er dann über Monate hinweg beim Pendeln zwischen Brandenburg, Mecklenburg und Schleswig-Holstein getankt, ohne zu bezahlen. Eine Kamera an einer Tankstelle bei Ludwigslust überführte den Mann. Bei Durchsuchungen auf Sylt und in Nordbrandenburg seien unter anderem gestohlene Kennzeichen gefunden worden. Zugleich werde geprüft, ob der Brandenburger für weitere Straftaten verantwortlich sei. Die Ermittlungen seien erst am Anfang. lno

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen