zur Navigation springen

Sylter Gastronomie : One-Man-Show in der Milchbar

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Seit dem Frühjahr betreibt Dirk Klose die Milchbar in der Westerländer Paulstraße / Sein Konzept: Er macht alles selbst

shz.de von
erstellt am 18.Okt.2014 | 06:00 Uhr

Das kleine Café Milchbar in der Paulstraße in Westerland könnte durch den klaren Stil, die lässig zusammengewürfelte Einrichtung und dem gewissen Hipser-Etwas auch in Hamburg-Ottensen oder Berlin-Prenzlauer Berg stehen. Das Café ist geschmackvoll und gemütlich, in der Einfahrt ist ein kleiner Außenbereich mit Holzmöbeln und Wildpflanzen.

Café-Besitzer Dirk Klose bezeichnet sich selbst als One-Man-Show, er macht in seinem Laden alles selbst. Backen, Einkaufen, Putzen, Buchhaltung: Schon um drei Uhr morgens klingelt sein Wecker, damit er genug Zeit hat, die gesamte Palette seiner Kuchen herzustellen: Beispielsweise Kirschstreussel, Pflaumenkuchen, Apfelkuchen und Butterkuchen. Seinen Heidelbeerkuchen nennt Klose „Marcels Darling“. „Spezielle Gästen bekommen von mir eine Widmung und ich benenne einen Kuchen nach ihnen“ erzählt Klose. Marcel sei ein Freund von ihm, der ihn auf die Idee eines Heidelbeerkuchens brachte. Als kleines Dankeschön trägt der Kuchen nun seinen Namen.

Klose ist mit seiner Milchbar erst seit dem Frühjahr auf Sylt, fühlt sich aber schon ganz wie zuhause. „Obwohl ich vorher noch nie auf Sylt war, will ich gar nicht mehr weg“, sagt er grinsend. Mit der Vermieterin der Räume, einer Galeristin, teilt er sich den Laden. Er betreibt den gastronomischen Bereich, sie hat den Gästeraum gestaltet. Gemeinsam geht das Konzept auf und die Gäste können alle Möbel, Bilder und Dekoelemente käuflich erwerben.

Die Speisekarte der Milchbar bietet neben den Kuchen alles, was Naschkatzen lieben: Milchreis, Milchreis-Brulée, Buttermilchwaffeln und viele Milchshakes. Aber auch ein Linseneintopf oder anderen deftige Sachen kommen bei Dirk Klose auf die Karte. Die Kaffeespezialitäten gibt es auch laktosefrei und mit Sojamilch.

Mit seinen Gästen ist der Besitzer sehr glücklich. Vielen darunter wurde die Milchbar empfohlen. „So etwas muss sich rumsprechen. Vor allem auf dem Wochenmarkt und auf dem Hausfrauenmarkt haben mich die Leute weiterempfohlen.“ Und so kann Klose schon von einem richtigen Kundenstamm sprechen: „Ich habe einige Sylter als Stammkunden. Das ist hier auf der Insel sehr wichtig. Gerade über den Winter.“ In der Adventszeit wird auf dem Außenbereich ein kleiner Weihnachtsmarkt aufgebaut – mit zwei bis drei Buden, Eierpunsch, Glühwein und frischen Butterwaffeln.

Der gelernte Bauzeichner und Maschinenbauschlosser bezeichnet seinen Laden liebevoll „mein Baby“ und steht hinter all seinen Produkten. „Abends bin ich immer fix und fertig “ sagt er und fügt hinzu: „Aber mit einem guten Gefühl.“

Sylter-Milchbar-Café Unikatum, Paulstraße 5b, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von12 bis 18 Uhr. Mittwoch ist Ruhetag.

 

 

 

 

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen