zur Navigation springen

Das Sylt-Jahr 2017 : Nikolas Häckel for Bundeskanzler: Manfred Degen schaut in die Glaskugel

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Kabarettist Manfred Degen verrät schon heute, welche Themen Sylt im neuen Jahr bewegen werden.

2. Januar 2017

Warteschlange vor der Autoverladung nach Sylt.
Warteschlange vor der Autoverladung nach Sylt.
 

Der Rückstau vor der Autoverladung in Westerland war so groß, dass er bis zur Ortseinfahrt Hörnum reichte. Die Besatzung der Weltraumstation ISS meldete, dass es sich um den ersten Autostau auf dem „blauen Planeten“ handelte, den man mit bloßem Auge vom Weltall aus erkennen konnte. Aus Freude darüber machte die Sylter Bevölkerung einen Fackelzug durch die Innenstadt.


20. Januar 2017

Bürgermeister Nikolas Häckel
Bürgermeister Nikolas Häckel Foto: sr
 

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel gab den Spitzenkandidaten seiner Partei für die Bundestagswahl bekannt. Es wurde der Sylter Bürgermeister Nikolas Häckel. Gabriels Begründung: „Wer es länger als ein halbes Jahr schafft, eine ganze Insel aufzumischen, schafft auch Angela Merkel und wird Deutschland, Europa und die Welt retten“.


13. Februar 2017

 

Aufgrund der Zwistigkeiten in der Hörnumer Kommunalpolitik haben die zerstrittenen Parteien beschlossen, sich zu bewaffnen. Die Hörnumer Wählergemeinschaft des Staatsratsvorsitzenden Rolf Speth akzeptiere Putins Krim-Besetzung und erhoffte sich schwere Artillerie, Kettenfahrzeuge und vor allem Landungsboote. Die kyrillische Beschriftung musste allerdings vorher auf friesisch umgespritzt werden, was eh’ keiner schnallt. Die CDU Hörnum bestellte Atom-U-Boote im Dark-Web, hatte die Rechnung allerdings ohne die DHL gemacht. Ingo Dehn meinte: „Ich hätte den Kram doch bei Edeka bestellen sollen. Wir lieben Waffen!“


3. März 2017

Die Sansibar in den Rantumer Dünen.

Die Sansibar in den Rantumer Dünen.

Foto: Sansibar
 

Herbert Seckler, legendärer Sansibar-Chef, übernahm die kriselnde Fluggesellschaft Air Berlin. Sie wurde in „Sansi Air“ umgetauft. Die Flugzeuge werden nun mit Frittenöl und ollem Schampus betankt und sollen so wieder in die schwarzen Zahlen fliegen. Außerdem laufen Verhandlungen, dass der quirlige Dünengastronom die Deutsche Bank übernimmt. Sie soll dann in „Sand Bank“ umbenannt werden und mit Minus-Zinsen Geld verdienen. Zahlreiche Sylter mit ihren hoffnungslos überzogenen Girokonten haben sich schon eingebracht und hoffen, so ihre Altersversorgung ordnen zu können. Herbert Seckler: „Minus plus Minus ergibt Plus. Das weiß doch jedes Schulkind. Zumindest auf Sylt!“


28. März 2017

 

Zwei Monate nach der Amtsübernahme des neuen amerikanischen Präsidenten Trump schwoll die Zahl der asylsuchenden US-Bürger auch auf Sylt dramatisch an. Erfreulich: Den meisten waren Begriffe wie „Kindergarden“, „Blitzkrieg“, „Dieselskandal“ und „Rucksack“ durchaus geläufig, was die Integration in die deutsche Leitkultur erleichterte. So konnten unsere neuen Mitbürger mit leichten Tätigkeiten bei McDonalds oder Burger King an den scharfen deutschen Arbeitsalltag herangeführt werden.


10. April 2017

Die Halle 28 auf dem Fliegerhorst wird in eine Moschee umgebaut – so der Beschluss der Gemeindevertreter.
Die Halle 28 auf dem Fliegerhorst wird in eine Moschee umgebaut – so der Beschluss der Gemeindevertreter. Foto: Fotos: Archiv/Montage: Jahr
 

Die Bundesregierung beschloss, dass in allen Gemeinden mit mehr als zehntausend Einwohnern Moscheen gebaut werden müssen. Sylt war die erste Gemeinde in Deutschland, die den neuen Vorschriften freiwillig nachkam. Als Moschee stellte man die Halle 28 auf dem Marinefliegerhorst zur Verfügung – und den aufmüpfigen Gemeindevertreter Lars Schmidt legte man kostenfrei noch oben drauf. Als Minarett übergab man den Fernsehturm in der Stephanstraße. Den Einwand des Muezzin, dass sein Ruf aus 240 Meter Höhe ganz da unten nicht wahrgenommen werden könne, konterten die Sylter, dass er da oben wie kein anderer seinem Gott nahe sei und das auch ohne Sprengstoffgürtel!

 

13. Mai 2017

 

Jürgen Gosch eröffnete seine 500. Filiale in Pjöngjang. Präsident Kim Jong Un kam zur Eröffnung. Die Pjöngjangerinnen und Pjöngjanger weinten auf Befehl vor Glück und machten zum Ausdruck ihrer Freude einen Fackelzug durch die Innenstadt. Die Besatzung der Weltraumstation ISS meldete den ersten Fackelzug auf Erden, den man mit bloßem Auge aus dem Weltall erkennen konnte. Es könnte sich aber auch um einen außer Kontrolle geratenen Atomwaffen-Versuch gehandelt haben. Reinhold Beckmann machte daraufhin für die ARD einen Dokumentarfilm mit dem Titel: „Der Tyrann und der Aalverkäufer: Was hätte Helmut Schmidt dazu gesagt?“


11. Juni 2017

Bei der Seebestattung wird eine mit Blumen geschmückte Urne zu Wasser gelassen.  DSBG/Christian Beeck
Bei der Seebestattung wird eine mit Blumen geschmückte Urne zu Wasser gelassen.  DSBG/Christian Beeck Foto: Christan Beeck
 

Die gemeinnützigen Sylter Makler forderten in einem offenen Brief, Erdbestattungen auf Sylt zu verbieten. Der Grundstücksverbrauch sei unverantwortbar. Sie beschlossen vielmehr, zukünftig alle Seebestattungen mit jeweils 5000 Euro zu subventionieren. Dafür forderten sie die Hälfte der Flächen der Sylter Friedhöfe.


7. Juli 2017

 

Eine erneute Ausschreibung zum Betreiben des Autozuges ab 2018 gewann überraschend die Russische Staatsbahn. Der Deal war von Altkanzler Schröder eingefädelt worden, der dafür einen kleinen siebenstelligen Betrag erhielt. Die Russen kündigten an, auf Breitspur umzustellen. Vorteil für alle: Die Pkw können zukünftig quer verladen werden. Also doppelte Kapazität und nur halbe Verladezeit. Die Regierung in Kiel erklärt sich für eine Zustimmung nur bereit, wenn die Russen die Schulden der HSH Nordbank übernähmen.


5. August 2017

 

Der TSV Westerland beantragte beim Olympischen Komitee in Lausanne, figürliches Nacktschwimmen als olympische Sportart aufzunehmen: Die Sportler schwimmen im Wattenmeer als Pflicht und dann als Kür Figuren, die man dann bei Ebbe im Watt als Schleifspuren erkennen kann. Ob Texte von Bob Dylan, Sonette von Shakespeare oder Suren aus dem Koran – eine schöne neue Sportart, die Menschen zusammenführt.


20. August 2017

Heino und Sansibar-Besitzer Herbert Seckler
Heino und Sansibar-Besitzer Herbert Seckler (r.) Foto: Deppe
 

Bei der Wahl der Persönlichkeit des Jahres durch das „Time Magazin“ wird hinter Donald Trump, Vladimir Putin und Helene Fischer unser Herbert Seckler auf den 4. Platz gewählt. Das Freuden-Feuerwerk vor der Sansibar war so gewaltig, dass die Besatzung der Weltraumstation ISS Sonnenbrillen aufsetzen musste. Jürgen Gosch und sein neuer Freund, der stets adrett gefönte nordkoreanische Staatspräsident Kim Jong Un, erkannten das Wahlergebnis jedoch nicht an und forderten vom „Time Magazin“ eine Neuauszählung. Reinhold Beckmann sendete in der ARD eine brandaktuelle Doku: „Helmut Schmidt, die wichtigste Persönlichkeit der vergangenen 200 Jahre“.


25. August 2017

Eine Gelbe Nesselqualle.
Eine Gelbe Nesselqualle.
 

Wissenschaftler der Uwe-Barschel-Universität in Kiel haben herausgefunden, dass die gemeine Nesselqualle den identischen Nährwert aufweist wie die Sylter Royal, unsere Auster aus der Lister Blidselbucht. Außerdem kann man sie, weil sie zu 98,9 Prozent aus Wasser besteht, gleichzeitig essen und trinken. Man kann die Qualle roh verspeisen oder grillen. Bei zwei Quallen auf dem Grill jedoch geht meistens das Feuer aus.


20. September 2017

 

Bei der Bundestagswahl errang die SPD unter dem Sylter Spitzenkandidaten Nikolas Häckel sensationelle 32 Prozent. Der Wahlslogan der CDU: „Alt, älter, ewig: Eure Mutti“ zündete nicht richtig. Eine Rot-Rot-Grüne Koalition organisierte sich und Sahra Wagenknecht wurde Verteidigungsministerin. Daraufhin ließ sich Präsident Donald Trump noch mal den Koffer mit dem Atomwaffenschlüssel erklären.


29. September 2017

 

Angela Merkel schwankte, ob sie nach ihrer Wahlniederlage Kaiserin von Europa oder Päpstin werden solle. Ihr Ehemann meinte, Päpstin wäre besser, denn dann wären sie am Wochenende schneller von Rom in ihrer Datsche auf Capri. Martin Schulz stieg aus der Politik aus und eröffnete in Würselen bei Aachen eine Buchhandlung für erotische Literatur. Sigmar Gabriel wurde mit 51,3 Prozent zum stellvertretenden Elternbeiratsvorsitzenden des Kindergarten Goslar gewählt. Ursula von der Leyen bewarb sich um den freigewordenen Posten des Sylter Bürgermeisters. Sie sagte bei „Anne Will“, nur über diesen Weg sehe sie eine Chance, irgendwann ins Kanzleramt zu kommen.


4. Oktober 2017

 

Für den Fall, dass Ursula von der Leyen tatsächlich Bürgermeisterin werden sollte, drohten die Sylter, sich freiwillig Dänemark anzuschließen. Das hatte man schon einmal ernsthaft erwogen, als in den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts in Dänemark die Pornographie freigegeben wurde.


Weihnachten 2017

 

Unfassbar! Durch einen nicht entschuldbaren Fehler verwechselte die ARD den Datenträger mit der Weihnachtsansprache von Bundeskanzler Nikolas Häckel und strahlte irrtümlich die alte Ansprache von Kanzler Kohl aus dem Jahre 1998 aus. Weiten Teilen der Bevölkerung war aber nichts aufgefallen: „… Kohl, ja, äh, wieso nicht? Der ist doch noch Kanzler … oder …?“ Jüngere Menschen, Rapper und HipHopper behaupteten: „Geil, Alter, das war doch die Merkel, das Opfer, die hat sich wohl Botox gespritzt … steht ihr aber gut …!“ In den neuen Bundesländern, trotz des Luther-Jahres theologisch voll neben der Spur, hörte man: ... Weihnachten, ääh, worum ging’s da eigentlich noch mal …?“ Reinhold Beckmann sendete kurz darauf im Fernsehen die Dokumentation: „Warum spritzen, wenn man es auch rauchen kann? Wie Helmut Schmidt seine TV-Auftritte optimierte.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen