zur Navigation springen

Comedy auf Sylt : Nightwash zum letzten Mal in diesem Jahr auf Sylt

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Am Mittwochabend treten die vier Comedians Niko Formanek, Hany Siam, Christin Henkel und Serhat Dogan im Wenningstedter Kursaal³ auf.

Die Stand Up Comedy-Show Nightwash kommt erneut in den Kursaal³: Morgen Abend findet die Show um 20.15 Uhr zum fünften – und dieses Jahr zum letzten – Mal in dem Wenningstedter Veranstaltungssaal statt. Auf der Bühne vertreten sind dieses Mal: Niko Formanek, sympathischer Wiener mit großer Portion Wiener Schmäh, Hany Siam, extrovertierter Strahlemann, Christin Henkel, das musikalisch kreative Kaleidoskop und Serhat Dogan, ein schwarz-rot-gold sehender Türke, schreibt der Veranstalter über die Künstler.

Niko Formanek gründete im Jahr 2010 den ersten Comedy Club in Österreich. Innerhalb weniger Monate machte er sich nicht nur einen Namen als einer der besten Comedy-Moderatoren im deutschsprachigen Raum, sondern eroberte auch als Satiriker und Kabarettist viele Bühnen. Seit 2011 ist er regelmäßig in den besten und renommiertesten Häusern zu Gast, unter anderen im Quatsch Comedy Club in Berlin, Hamburg und Düsseldorf.

Hany Siam betritt die Bühne, und ohne irgendein Wort gesagt zu haben, fängt das Publikum an zu lachen. Er sei praktisch dazu in der Lage, Geschichten nur mit seinem Gesicht zu erzählen. Mit seiner ausgeprägten Mimik, gepaart mit skurrilen Beobachtungen im Alltag und einer energiegeladenen Performance, schaffte er es auch zum RTL Comedy Grand Prix und katapultierte sich zu den vielversprechendsten Newcomern der Comedy-Szene.

Mit Christin Henkel kommt an dem Abend auch eine außergewöhnliche Musikerin in den Kursaal³. Sie beherrscht alle Gefühle: „Von komisch über gemein bis tiefbewegend. Sie hat keine Lust auf den typisch deutschen Betroffenheitspop“, heißt es. Deshalb brauchte Christin Henkel auch ein neues Genre, um alle Talente und Klangfarben in einer Schublade unterzubringen. Und voilà: Das KlaKaSon war geboren - das klavierkabarettistische Chanson. Das Kla-Ka-Son kann man sich so vorstellen: Junge zarte Frau mit engelsgleichem Lächeln sitzt am Klavier und singt zynische Lieder. Oder auch lustige oder melancholische, mit Geschichten aus dem Leben, wie es nicht jeder kennt. Als vierter auf der Nightwash-Bühne wird Serhat Dogan das Publikum zum Lachen bringen. Er macht Culture-Clash-Comedy und stellt Ausschnitte aus seinem Soloprogramm vor. Er hat sich nach seiner Einreise aus der Türkei 2004 ohne Kenntnisse der deutschen Sprache mittlerweile so an seine neue Heimat gewöhnt , dass er sogar im Winter Fahrrad fährt und dabei an roten Ampeln hält. Wenn ein Türke mit einer Sozialpädagogin zusammenzieht („Sabine wollte das so sehr, dass es für uns beide gereicht hat.“), und danach beim Aufhängen seines Fenerbahce-Wimpels die Feng-Shui-Regeln beachtet, dann bekommt der Bergriff „Integration“ eine völlig neue saukomische Bedeutung.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Okt.2015 | 05:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen