zur Navigation springen

Förderverein St. Martin : Neue Gesichter und frische Ideen

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Förderverein St. Martin zu Morsum wählte neuen Vorstand. Finanzen für Dachsanierung sind gesichert.

Nach dem Sonntagsgottesdienst in St. Martin ging es für die Mitglieder des gleichnamigen Fördervereins direkt weiter ins Pastorat, wo der Vorsitzende Michael Boysen zur Jahreshauptversammlung geladen hatte. Themen war unter anderem die Termine für die geplanten Events, wie das Deichfrühstück oder das Stiftungsfest (siehe Hinweiskasten), sowie die finanzielle Unterstützung der nötigen Dachsanierung für das Pastorat. „Dieses Vorhaben wird rund 30  000 Euro kosten, die der Förderverein mittragen wird”, erklärte der Vorsitzende und nahm damit Pastor Ekkehard Schulz eine große Last von der Seele.

Um den seit 2006 bestehenden Verein mit seinen derzeit 228 Mitgliedern weiter auszubauen, präsentierte der Vorstand sein Konzept für eine neue Werbe- und Info-Mappe, die allen Neubürgern Morsums überreicht werden soll, um sie mit Wissenswertem über die ortsansässigen Vereine, Institutionen und Geschäfte zu versorgen. „Im Zuge dieses Vorhabens wird Holger Sturm von der Agentur Sturmzeit auch unsere Homepage überarbeiten, die dann samt Info-Mappe bis Ostern fertig sein wird“, so Boysen weiter.

Als letzter Punkt der Tagesordnung standen die Neuwahlen einiger Vorstandsmitglieder an. Michael Boysen begrüßte Maria Wendt als neue Schriftführerin, Martha Benning als neue Kassenwartin, Jens Bleeg und Jutta Lorenzen als Kassenprüfer sowie die drei neuen Beisitzer Prof. Jürgen Wollenhaupt, Sebastian Strohmeier und Gretel Leu. Aus ihren Ämtern verabschiedeten sich Sabine Ingwersen und Karin Börnsen, denen für ihre jahrelange engagierte Arbeit großer Dank gebührte.


zur Startseite

von
erstellt am 21.Feb.2017 | 03:11 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen