Neue Funkmasten

Kein Handyempfang am Lister Weststrand – neue Masten sollen Abhilfe schaffen.
Kein Handyempfang am Lister Weststrand – neue Masten sollen Abhilfe schaffen.

Mobilfunkanbieter wollen Netz in List verbessern

Avatar_shz von
17. März 2014, 12:34 Uhr

Der Handyempfang am Lister Weststrand soll verbessert werden. Der was? , fragen sich einige zurecht, denn bislang existierte dieser dort nicht. Eine herrliche Stille, schwärmen die einen, andere stören sich an der Unerreichbarkeit im Schatten der Dünen. Jetzt ist ein Mobilfunkanbieter an die Gemeinde herangetreten, um Gespräche über einen Netzausbau zu führen. „Das ist der Start zu einem flächendeckenden Netzausbau am Weststrand“, kündigte Bürgermeister Wolfgang Strenger in der Sitzung der Gemeindevertreter an.

Durch die geplanten, zusätzlichen Funkmasten noch höhere Strahlenbelastung für List fürchtet indes Dr. Joseph Heussen von der Interessengemeinschaft gegen die Errichtung eines BOS Funkmastes im I-Tal. Er hatte im Februar eine Fachaufsichtsbeschwerde beim Innenministerium eingereicht mit der Begründung, dass der Schutz vor gesundheitlicher Beeinträchtigung nicht ausreichend berücksichtigt worden sei – beim Bau des BOS-Mastes. Diese wurde vom Innenministerium geprüft und zurückgewiesen.

Angst, dass noch so ein Gerüst wie der BOS-Mast für die Handybesitzer gebaut werde, brauche keiner zu haben, so der Bürgermeister. Es sind lediglich zwei Antennen im Gespräch, die Fahnenmasten ähneln. Bevor aber etwas gebaut werde, wolle die Gemeinde mit allen Mobilfunkanbietern sprechen, damit diese sich gegebenenfalls zusammentun können und nicht überall solche Antennen herumstehen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen