Nachtleben auf Sylt : Nachtclub Eve’s muss zurückbauen

Das Eve’s ist momentan an der Norderstraße angesiedelt.
Das Eve’s ist momentan an der Norderstraße angesiedelt.

Sylter Sommertheater um Nachtclubs Eve’s: Wie geht es weiter mit dem Umzug des Lokals in seine neuen Räume? Der Bauantrag ist noch nicht abschließend beschieden.

von
31. Juli 2015, 05:41 Uhr

Wie geht es weiter mit dem geplanten Umzug des Eve’s von der Norderstraße in das Haus Ankerlicht, Stephanstraße 8, der teils heftig diskutiert wurde. Der Kreis Nordfriesland hatte am Montag einen Baustopp veranlasst. „Da es für die Umbauten keinen genehmigten Bauantrag gibt, ist es aus unserer Sicht ein Schwarzbau“, sagte ein Sprecher des Kreises als Erklärung. Dass der Antrag in nächster Zeit genehmigt wird, hält er für eher unwahrscheinlich. Am Mittwoch trafen sich die Eigentümer der Räume, Vertreter der Gemeinde Sylt und die Betreiberin des Eve’s in den Räumlichkeiten.

Sven Paulsen, einer der Eigentümer zeigte sich erstaunt über die bereits erfolgten Umbauten. „Öger Akgün und ich wussten nicht, dass sich die Betreiber des Eve’s nicht an die Vorgaben des Bauantrages gehalten haben. Dass da die Bauaufsichtsbehörde einschreitet und den Rückbau von nicht genehmigten Wänden fordert und auf die Einhaltung der Konzession als Schankwirtschaft besteht, ist auch in unserem Interesse.“

Paulsen und Akgün wurden in den letzten Tagen teils sehr persönlich angegriffen, weil sie dem Nachtclub, der seit über 20 Jahren in Westerland existiert, die neuen Räume in der Stephanstraße vermietet haben. „Für uns sind es seriöse Mieter, die als Bürger der Stadt durchaus respektiert sind“, betont Sven Paulsen, der überzeugt ist, dass der Erteilung des Bauantrages nichts mehr im Wege steht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen