Sylter Strandrestaurant : Nach dem Feuer: In der Strandoase geht es weiter

Mit Verkaufsständen wird jetzt in der Strandoase improvisiert.
Mit Verkaufsständen wird jetzt in der Strandoase improvisiert.

Nachdem es im Kiosk des Strandrestaurants Strandoase gebrannt hatte, laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren.

shz.de von
04. September 2014, 06:00 Uhr

Die Innenarbeiten nach dem Brand im Restaurant Strandoase Anfang August (wir berichteten) werden mit Sicherheit noch bis Ende des Jahres andauern, teilt Inhaber Udo Sonnleitner mit. „Alles ist zur Zeit eine Riesenbaustelle. Vieles, was wir mal hatten, können wir nicht mehr nutzen, und wir müssen vor allen Dingen eins: improvisieren.“

Gestern wurden in den Außenbereichen des Strandrestaurants neue Verkaufsstände eröffnet, von denen aus die Mitarbeiter den Gästen zumindest eine „Grundversorgung“ an Speisen und Getränken bieten können. So gibt es beispielsweise Bratwürste, Flammkuchen und Penne mit verschiedenen Saucen oder Belägen sowie hausgebackenen Blechkuchen. Eingeschränkt ist auch das Angebot der Getränke, aber mit Bier und Limonade aus der Flasche sowie Kaffee und Tee – „vorübergehend leider nur im Pappbecher“ – können sich durstige Urlauber stärken. Und auch tanzfreudige Gäste sind im „Provisorium Strandoase“ willkommen, wenn dort diesen Sonnabend, wie ursprünglich geplant, die große „Season Out Party“ mit Discjockeys wie zweimusik und DJ Mozart stattfindet. Einlass ist ab 21.30 Uhr, die Tickets kosten zehn Euro.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen