zur Navigation springen

Band auf Sylt gesucht : Musiker sucht Band, die bei seinem Konzert als Vorgruppe auftritt

vom

Konzert mit Rio-Reiser-Erbe auf Sylt: Der Singer/Songwriter Norman Keil präsentiert Ende September seine neue CD „2016“. Ab sofort läuft ein Wettbewerb für Künstler im Vorprogramm.

shz.de von
erstellt am 13.Jun.2016 | 13:05 Uhr

1996 starb mit Rio Reiser einer der größten Deutschrock-Poeten. Seinerzeit dachte unzählige Musikfans, diese Lücke wäre kaum zu schließen. Erst mit dem Beginn der zweiten Neuen Deutschen Welle, in den frühen 2000er Jahren, überzeugten Bands wie Juli,Rosenstolz oder Madsen. Mitte des Jahrzehnts überrollte dann eine Welle der Singer & Songwriter das Land. Auf einmal waren Sie da: die Erben Rio Reisers – und im Gegensatz zu ihrem Wegbereiter waren sie auf einmal Mainstream. So sind Bosse, Johannes Oerding, Joris und viele Weitere mittlerweile aus den Radiocharts nicht mehr wegzudenken.

Zur Riege dieser begnadeten Liedermacher gehört auch der Gießener Musiker Norman Keil. Als der 1980 in Erfurt Geborenen zehn Jahre später zusammen mit seiner Familie die Zelte in der DDR abbrach, ahnte noch niemand, dass sein Song „Springen in die Nacht“ im Jahr 2015 zu einer heimlichen Wiedervereinigungshymne wurde und auch in bundesdeutschen Radiostationen große Berücksichtigung fand. Seit 2009 bis zum heutigem Tag ist Norman Keil als Gitarrist sowie auch als Songwriter eine feste Säule innerhalb der Musiker-Familie des Deutschrock-/Pop-Duos von Kai und Thorsten Wingenfelder, den ehemaligen Köpfe der Hannoveraner Erfolgsband Fury in the Slaughterhouse. Seine Songs „Klassenfahrt“ und „Perfekt“ gehören wie „Springen in die Nacht“ während der Liveshows und auch auf den drei bisher erschienen Album zum festen Repertoire der Wingenfelder.

Dass es jemand wie Norman Keil trotz zahlreicher Live-Auftritte, Studioproduktionen, Songschreibercamps und TV-Terminen schafft, neben seinem Job bei Wingenfelder, seine eigene Musik nie aus den Augen zu verlieren, liegt an seinem Herzblut, seiner Hoffnung, dass es Menschen gibt, die seine Lieder hören wollen und ihm das auch bei seinen Shows durch begeistertes Zuhören zurückgeben. Norman Keil hat nie den Glauben an seine Musik verloren und akribisch in einer kleinen Parallelwelt an ihrer Vollendung gearbeitet.

 


Exklusiver Record-Release auf Sylt mit Wettbewerb


 

 

Am 24. September 2016 stellt Norman Keil sein neues Studioalbum „zweitausendsechzehn“ deutschlandweit erstmalig und exklusiv auf der Insel vor – im Kulturhaus Sylt, im Keitumer Friesensaal. Für seine Record-Release-Party hat sich Norman etwas Besonderes ausgedacht: Eine bis zu dreiköpfige Band oder eine einzelne Sängerin beziehungsweise ein einzelner Sänger aus ganz Nordfriesland soll die Gelegenheit bekommen, es in sein Vorprogramm schaffen. Wer als Supporting Act auftreten möchte, kann ab sofort eine Mail mit einem Songbeispiel an malte@inconcert.de schicken, um an dem Wettbewerb teilzunehmen. Mindestalter aller Bandmitglieder ist 16 Jahre, die Bewerbungsfrist endet am 24. Juli. Und wer einfach nur dabei sein und Norman Keils neues Album hören will: Tickets zum Preis von 20,16 Euro gibt es ab sofort im sh:z-Medienhaus in der Andreas-Dirks-Str. 14 in Westerland sowie online auf www.shtickets.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen