zur Navigation springen

Verzögerung : Muasem Hüs: Umbau erst nächstes Jahr

vom

Der im Dorf mit Spannung erwartete Umbau des Muasem Hüs wird noch etwas auf sich warten lassen. Vor Ende des Jahres wird der Bauantrag wohl nicht eingereicht. Das erklärte Tourismusdirektor Peter Douven bei der Vorstellung der Pläne im Morsumer Ortsbeirat.

Morsum | "Eigentlich", bedeutete Peter Douven augenzwinkernd, "hätte ich Ihnen jetzt gerne viele schöne bunte Bilder gezeigt". Doch der Tourismusdirektor der Gemeinde Sylt war zur Sitzung des Ortsbeirats Morsum mit leeren Händen erschienen. Der Grund war ein triftiger: Gesicherte Planungen für den Um- und Ausbau des Kurhauses sind erst dann möglich, wenn die Bauleitplanung entsprechend verändert wird.
Bauantrag frühestens Ende 2009

Der von den rund 50 Zuhörern mit Spannung erwartete Tagesordnungspunkt "Umgestaltung des Muasem Hüs" fiel somit dürftiger aus als erhofft. Zunächst müsse die neu gewählte Gemeindevertretung die Planungsgrundlagen für das Vorhaben schaffen, unterstrich Douven. Nach seiner Einschätzung könne der Bauantrag dann frühestens zum Ende dieses Jahres eingereicht werden. "Nach Erteilung werden wir die Arbeiten dann zügig in Angriff nehmen", versprach Douven dem Auditorium.

Vorgesehen ist zum einen, den Innenhof zu überdachen, um eine zusätzliche Veranstaltungsfläche zu schaffen. Ein gastronomischer Bereich und kleine Werkstätten für Kunsthandwerker sind in der Planung ebenso vorgesehen wie ein Anbau östlich des Kurhauses, der Platz für einen Lebensmittelmarkt bieten soll. Da der Pachtvertrag des "Edeka"-Marktes im Terpstich am 31. Dezember 2010 ausläuft, müsste der Anbau bis dahin fertig gestellt sein, will man die Nahversorgung für die Bürger nicht gefährden.
Feste Heimat für Vereine

Wie es im Falle der Umbauten um die Veranstaltungen im Muasem Hüs bestellt sei, wollte Alfred Bartling, Vorsitzender der Morsumer Kulturfreunde, von Douven wissen. "Grundsätzlich sind die Veranstaltungen wie der Weihnachtsmarkt gesichert, allerdings kann es während der Bauphase natürlich zu Beeinträchtigungen kommen", erklärte der Tourismusdirektor der Gemeinde Sylt.

Auch künftig, sicherte Douven dem Publikum zu, werde das Muasem Hüs den Vereinen eine feste Heimat bieten: "Ohne die Vereine hätte dieses Haus keinen sinnvollen Bestand." Die Nachfrage Bartlings, ob Douven zu dem 2008 vom Sylt-Oster Kurausschuss gefassten Beschluss stünde, dass das Kurhaus wie bisher bis zum Jahr 2018 für Vereins- und Familienfeiern vergünstigt genutzt werden könne, beantwortete Douven positiv.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Mär.2009 | 07:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen