zur Navigation springen
Sylter Rundschau

12. Dezember 2017 | 14:11 Uhr

Moderne Tradition

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Die Sylter Rundschau stellt Entwürfe für moderne Sylter Wohngebäude vor – Folge fünf

von
erstellt am 13.Jan.2014 | 00:31 Uhr

Es sind Entwürfe, die Denkanstöße geben wollen und einen neuen Blick auf Sylter Architektur eröffnen möchten. In einer sechsteiligen Serie stellt die Sylter Rundschau ausgewählte Konzepte von Architekten vor, die sich an einem Kampener Architekturwettbewerb beteiligt haben. Immobilienmakler Ralph Justus Maus hatte anlässlich des 100. Geburtstages der Kampener Ortsgestaltungssatzung zu dem Wettstreit aufgerufen.

Der 5. Teil zeigt den Entwurf der Architektin Birte Welling-Volquardsen, die das Thema „provokant von einer anderen Seite“ beleuchten möchte: „Während die Ortsgestaltungssatzung zwangsläufig zu einem Typ modernes Reetdachhaus führen könnte, möchten wir noch einen Schritt weitergehen: Die Ressourcen der Natur in Kampen sollten in die baulichen Strukturen einbezogen und ein Teil ihrer werden. Daher entwickelt sich unser Gebäude in die Erde hinein, es gräbt sich unter die Oberfläche der Heidelandschaft, klappt sie förmlich auf und implantiert sich dann wie ein Parasit unter diese Oberfläche. Damit gehen Natur und Bauwerk eine Verbindung ein, die gleichzeitig die Dominanz der Natur vor der Baumasse deutlich macht. Durch bewusst gesetzte Öffnungen, organisch geformte Einschnitte in die Grünfläche wird das Licht in das zweite Geschoss gelenkt. Den gehobenen Ansprüchen seiner Bewohner gerecht werdend, öff net sich die Erdgeschossebene in einen grosszügig fliessenden Raum.

Eine geschwungene Treppe leitet den Bewohner in die privateren Räumlichkeiten im Keller. Der großzügige Wellnessbereich setzt sich auch ausserhalb des oberirdischen Baukörpers unterhalb der Erde fort und wird durch organisch geformte Lichtausschnitte von oben belichtet.

Damit wird des Gebäude zwar eins mit seiner Umgebung, ohne jedoch der baulichen Umgebung Raum zu nehmen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen