Mit den Drumsticks zum Erfolg

Lennart Krasa (15) trommelte sich beim Landeswettbewerb von "Jugend musiziert" auf den zweiten Platz

Avatar_shz von
31. März 2011, 07:44 Uhr

Sylt/Lübeck | "Ich wollte mein Können zeigen", erzählt Lennart Krasa - und hat das offenbar geschafft. Beim Landeswettbewerb von "Jugend musiziert" am 18. März in Lübeck belegte der Schlagzeuger den zweiten Platz.

Vier Songs musste er dafür vor einer vierköpfigen Jury spielen und damit bestimmte Kriterien erfüllen: Ein ausnotiertes Stück ("Auch Schlagzeug kann man nach Noten spielen, das wissen aber nur Wenige"), ein Latin-Stück und eine fünfminütige Improvisation. Außerdem ein sogenanntes "Play along". Dabei hört er den Song ("Back in the day" von Tower of Power) über Kopfhörer und ergänzt ihn durch sein Schlagzeugspiel.

"Eigentlich bin ich gar nicht der Typ, der sich an Vorgaben anpasst", erzählt der 15-Jährige. Aber nachdem er sich mit 24 von 25 möglichen Punkten als Sieger des Regionalwettbewerbs für den Landeswettbewerb qualifizierte, wollte er auch daran teilnehmen - obwohl er wegen der strengen Richtlinien sein komplettes Programm neu gestalten und einüben musste. "Eineinhalb Monate hatte ich zwischen beiden Wettbewerben Zeit", berichtet er. Wegen einer Klassenreise und eines Workshops mit seiner Band "Petite Pursuit" fielen außerdem zwei Proben aus.

Obwohl der Hörnumer mittlerweile die dänische Schule in Flensburg besucht, kommt er zum Schlagzeugunterricht bei Peer Oehlschlägel regelmäßig auf die Insel zurück. Der schlug Lennart auch vor, in der erstmals angebotenen Kategorie "Drum-Set (Pop)" bei "Jugend musiziert" anzutreten - und ist mit seinem Schüler zufrieden: "Das Ergebnis ist sehr gut." Zwar gab es in seiner Altersgruppe nur zwei Konkurrenten, doch dafür war er im gesamten Landeswettbewerb der einzige Sylter Teilnehmer. Seit fast sieben Jahren spielt Lennart Schlagzeug, seit 2009 wird er von der Begabtenförderung der Musikschule unterstützt. Für eine Fortsetzung hätte er im April erneut vorspielen müssen - das bleibt ihm dank der 21 Punkte im Landeswettbewerb dieses Jahr jedoch erspart.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen