zur Navigation springen

Ministerium prüft Erhalt der Grundschule Morsum

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

von
erstellt am 06.Feb.2014 | 00:34 Uhr

Alle Hoffnungen der Morsumer auf den Erhalt ihrer Grundschule richten sich derzeit nach Kiel. Nach dem Protest gegen die von der Schulrätin verkündete Schließung zum Ende des Schuljahres (wir berichteten), war Staatssekretär Dirk Loßack aus dem Bildungsministerium auf die Insel gereist, um sich persönlich ein Bild von der Situation zu machen. Nachdem kurz darauf ein Informationsabend mit der Schulrätin abgesagt wurde, machte sich Hoffnung breit, dass die Entscheidung von höchster Stelle wieder einkassiert und die Experimentierklausel des frisch geänderten Schulgesetzes in Morsum zum Tragen kommt. Auf Nachfrage hieß es im Bildungsministerium lediglich, dass man derzeit alle Möglichkeiten auslote und zeitnah eine Entscheidung treffen werde. Wichtigste Frage dürfte dabei sein, woher im nächsten Schuljahr die fehlenden Lehrerstunden kommen sollen, um für 22 Schüler nicht nur eine Lehrkraft zu haben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen