zur Navigation springen

Abschied : Michael Siebert verlässt List "auf eigenen Wunsch"

vom

Angedeutet hatte es sich schon auf der ITB, seit gestern ist es offiziell: Die Gemeinde List löste den Vertrag mit Tourismusdirektor Michael Siebert auf. Beide Seiten betonen, es sei Sieberts Wunsch gewesen.

List | Die Gemeinde List, allen voran Bürgermeister Wolfgang Strenger, sucht nach einem neuen Tourismusdirektor. Der alte, Michael Siebert, hatte die Gemeindevertretung kürzlich gebeten, seinen unbefristet laufenden Vertrag zum 15. Mai dieses Jahres aufzulösen. Das Ortsparlament kam dem Wunsch in seiner Sitzung am Mittwochabend nach. Für Siebert heißt das nun, dass er per sofort von seinen Aufgaben als Tourismusdirektor entbunden ist.
"Ich würde meinen Status verlieren"

"List wird spätestens 2013 an der Fusion teilnehmen - ich habe da langfristig keine Perspektive mehr für mich gesehen", begründete der 48-Jährige gestern seinen Rückzug und stellte klar: "Ich würde meinen Status verlieren und meine Unabhängigkeit. Dass ich nicht als Abteilungsleiter oder ähnliches arbeiten möchte, habe ich immer deutlich gesagt."

Dennoch, dies dürfte nur ein Grund gewesen sein. Bekannt ist, dass Siebert schon seit längerem auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber ist. Den will er angeblich schon gefunden haben. Wo genau, wollte er gestern allerdings nicht verraten, nur so viel: "Ich gehe als Tourismusdirektor zum deutschen Marktführer." Der liege in Bayern, allerdings sei noch nichts unterschrieben.
Der Gast soll nichts merken
Für Strenger kam die Entscheidung nicht überraschend. "Es hat vor längerem schon Gespräche gegeben. Wir wollen niemandem Steine in den Weg legen." Wichtig sei nun, dass die Saison durchlaufe, ohne dass der Gast etwas merke. Er sei, so Strenger, von der Gemeindevertretung legitimiert, sich auf die Suche nach einem Nachfolger für Siebert zu begeben. "Hier habe ich klare Vorstellungen."

Gerüchte über ein mögliches Fehlverhalten Sieberts und eine ihm nahe gelegte Kündigung, wiesen sowohl Strenger als auch der Ex-Tourismusdirektor selbst zurück. "Da ist nichts dran", sagte der Bürgermeister. Und Siebert betonte: "Ich hatte eine schöne Zeit in List und habe mir nie irgendeinen Vorteil verschafft."

zur Startseite

von
erstellt am 27.Mär.2009 | 10:22 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen