Tourismus auf Sylt : „Merret reicht's”: Wie sich eine Bürgerinitiative gegen den Overkill stemmt

fju_maj_0203 von 21. Oktober 2020, 14:00 Uhr

shz+ Logo
Sylt, wie hier die Promenade in Westerland, ist längst ein beliebtes Ausflugsziel. Doch die Insel stößt an ihre Kapazitätsgrenze.

Sylt, wie hier die Promenade in Westerland, ist längst ein beliebtes Ausflugsziel. Doch die Insel stößt an ihre Kapazitätsgrenze.

Viele Sylter verdienen an den Touristen. Dennoch wächst ihr Unmut – sie fürchten um den Verlust ihrer „Heimatinsel”.

Sylt | Am Anfang stand ein Leserbrief. Ministerpräsident Daniel Günther war zuvor auf Sylt zu Gast gewesen. Ein Wundenlecken von Tourismusvertretern und Kommunalpolitikern ob der Einnahmeausfälle durch den Corona-Lockdown im Frühjahr hatte da auf der Tagesordnung gestanden. Birte Wieda fehlte bei dem Tenor der Begegnung etwas: „In dieser offiziellen Runde hat...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen