Sylter Konzertsommer 2018 : Mega-Programm für Airport-Open-Air

Die Indie-Pop-Formation „Tonbandgerät“ tritt am 4. August als Vorgruppe auf.
1 von 2
Die Indie-Pop-Formation „Tonbandgerät“ tritt am 4. August als Vorgruppe auf.

Erster Freiluft-Event vor der Halle 28 in den Startlöchern: Supports für Konzerte der Band „Revolverheld“ und von DJ-Legende Felix Jaehn stehen fest

von
14. Juli 2018, 05:51 Uhr

Anfang August ist es endlich soweit: Die beiden großen Open-Air-Festivals am Sylter Flughafen bilden das Highlight im Sommerprogramm 2018 auf der Insel. Das Veranstalterduo PK Events und Insel Sylt Tourismus-Service (ISTS) teilt mit, dass nun auch die Vorprogramme für beide Hauptacts fest stehen.

Am Sonnabend, 4. August, ab zirka 17 Uhr führt R.SH auf Sylt-Radiomoderator Carsten Köthe gemeinsam mit einem DJ durch ein unterhaltsames Gute-Laune-Urlaubsprogramm, welches bereits schon am frühen Nachmittag zum Tanzen und Feiern anregt. Im Anschluss betritt die deutsche Indie-Pop-Formation „Tonbandgerät“ die Open-Air-Bühne. Mit „Alles geht“ konnten die Band bereits beim Bundesvision Song Contest 2014 in der Top 5 landen. Ihr letztes Album „Wenn das Feuerwerk landet“ stieg sofort auf Platz 11 in die deutschen Album-Charts ein.

Nachdem die Hamburger Musiker in 2018 die großen Festivals Southside und Hurricane gerockt haben, freuen sie sich, auf Sylt auch vor richtig großem Publikum spielen zu dürfen. Die Insel kennen Sie bereits von mehreren Auftritten bei Surfcups auf der Westerländer Promenade – zwar vor traumhafter Kulisse, aus Platzgründen aber nur vor höchstens 500 Fans.

Der Hauptact „Revolverheld“ wird gegen 20 Uhr die Bühne entern und mit Rock-Pop-Hits wie „Spinner“, Halt dich an mir fest“ und „Ich lass für dich das Licht an“ die Fans begeistern und beste Stimmung garantieren.

Am Sonntag, 5. August, wird es auf dem Open-Air-Gelände elektronisch. Star-DJ Felix Jaehn hat zwei DJ-Formationen im Gepäck, die bereits ab etwa 17 Uhr den Fans ordentlich einheizen werden. Zuerst wird das norddeutsche DJ-Duo Artenvielfalt – mit bürgerlichem Namen Ben Sachau und Lennart Vonau – zeigen, dass der gerade frisch erschienene Mix „Can’t Stop Dancing“ Programm ist und so den Sylter Dancefloor zum Beben bringen.

Im Anschluss daran geht DJ Adam Trigger an die Regler, der im Jahr 2017 gemeinsam mit Felix Jaehn und dem schwedischen Indie-Folk Duo „Hearts & Colors“ den Charterfolg „Like a Riddle“ landen konnte. Gegen 20.30 Uhr übernimmt dann DJ-Legende Felix Jaehn die Bühne, um – hoffentlich bei einem wunderschönen Sonnenuntergang – den Sylter Airport zum Deep- und Tropical House Zentrum des Nordens zu machen.

„Zum Anheizen der Fans sind die Acts genau das Richtige und passen hervorragend zum jeweiligen Headliner“, freut sich ISTS-Pressesprecher Steffen Jahrmarkt. Veranstalter Peter Kötting ergänzt: „Wir sind froh und stolz, den Sylter Flughafen am ersten August-Wochenende für einige Stunden zunächst zum Pop-Rock-Indie Mekka und am Folgetag in einen House-Tempel verwandeln zu können.“

Für beide Events gibt es noch Tickets zum Preis von je 49,50 Euro. Tipp: Beim Kartenkauf im Netz auf insel-sylt.de und insel-ticket.de sowie in allen Vorverkaufsstellen auf der Insel und auch am Ticketcounter der Sylter Rundschau in Westerland fallen keine zusätzlichen Gebühren an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen