Team Sylt : Matchwinner mit Köpfchen

Zwei Kopfballtore in einem Spiel: David Koop
Zwei Kopfballtore in einem Spiel: David Koop

Inselfußballer erringen Sieg gegen Dörpum Dank starker Einzelleistung/ Team Sylt II deklassiert Langenhorn/Enge IV im Oldieduell der Kreisklasse

Avatar_shz von
20. April 2013, 08:18 Uhr

Westerland | "Ausgerechnet David" - dieser, positiv gemeinte, Stoßseufzer entfuhr Coach Jochen Warnemünde schon während der Mittwochabend-Partie mehrmals. Denn der in vielen Spielen eher unauffällig agierende "Sechser" avancierte vor allem, aber nicht nur durch seine beiden Kopfballtore, zum Matchwinner des Dörpum-Spiels. "Auch seine Laufarbeit und seine Annahme der Zweikämpfe waren heute Abend vorbildlich", lobte der Trainer. "Mit den fußballerischen Möglichkeiten, die bei ihm zu sehen sind, wünsche ich mir öfters eine solche Topleistung von ihm", schließt sich dem Lob gleich eine Forderung an. Seine Leistung war auf alle Fälle notwendig, denn einige andere Leistungsträger des Teams hatten gegen Dörpum einen eher "gebrauchten" Tag erwischt. Lauf- und Passspiel waren für Teile der Mannschaft nicht besonders angesagt. "Kämpferisch wurde gegengehalten, aber spielerisch war und ist bei uns derzeit noch viel Luft nach oben", so der Trainer. Am heutigen Sonnabend geht es zum Auswärtsspiel nach Friedrichstadt, dem Tabellenvorletzten der Kreisliga NF. "Obwohl deren Abstieg rein rechnerisch schon so gut wie feststeht, lassen die letzten Ergebnisse der Eiderstädter erkennen: Jedes Spiel wird wie ein Endspiel angegangen. Die haben sich nicht aufgegeben, arbeiten schon auf die kommende Saison hin. Dies heißt für uns: Kein Spaziergang - gegenhalten ist angesagt." Jochen Warnemünde werden wohl zwölf Spieler zur Verfügung stehen. Bessere Voraussetzungen als am vergangenen Wochenende, als das Spiel in Bredstedt beim Tabellenführer auf Grund Personalmangels abgesagt werden musste.

Team Sylt II erwischte am letzten Sonntag einen "Sahnetag" und ließ bei Langenhorn/Enge IV im Oldieduell der Kreisklasse nichts anbrennen. Mit einem in dieser Höhe nicht erwarteten 7:0-Sieg gingen die Inselkicker in Enge vom Platz. Torschützen: je zweimal trafen Niels Dassler, Lukas Engel und Kai Krüger, Sven Schmidt setzte mit einem Handelfmeter in der Nachspielzeit den Schlusspunkt. Am Sonntag ab 11.30 Uhr gastiert auf dem Bahnplatz am SPZ Sylt-Ost im nächsten Verfolgerduell RW Niebüll II. Uwe Glindmeiers Spieler wollen mit einem Sieg der Tabellenspitze wieder ein Stück näher rücken.

Die A-Jugend hatte am vergangenen Sonntag die kampfstarken Rantrumer zu Gast - und tat sich über 90 Minuten schwer ins Spiel zu kommen. "Kämpferisch gut gegengehalten, spielerisch zu umständlich und zu unsicher agiert. Umso mehr freuen wir uns über den "dreckigen" 2:1-Sieg (Tore: Mats Schwarze und Kevin Ferchen). Der bringt uns hoffentlich spielerische Sicherheit zurück, die wir heute im schweren Auswärtsspiel bei der SG Dörpum/Drelsdorf gut gebrauchen können."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen