zur Navigation springen

Morsumer Weihnachtsmarkt : Märchenhafte Sylter Werkstätten

vom

Der Morsumer Weihnachtsmarkt Ende November wartet mit einem ganz besonderen Highlight auf. Getreu dem "Motto Morsum - einfach märchenhaft" werden an den Ständen von den Sylter Werkstätten gestaltete Märchenfiguren in Szene gesetzt.

shz.de von
erstellt am 06.Nov.2008 | 07:22 Uhr

Sylt-Ost | Wenn die Besucher am Ende dieses Monats zum Morsumer Weihnachtsmarkt strömen, werden sie dort bereits vom Froschkönig, Frau Holle und anderen imaginären Geschöpfen erwartet - steht der 25. Weihnachtsmarkt im östlichsten Inseldorf doch unter dem Motto "Morsum - einfach märchenhaft". Für das anheimelnde Ambiente sorgen neben dem Verein der Morsumer Kulturfreunde diesmal auch die Sylter Werkstätten, die die Märchenfiguren in Szene setzen.
Sofort zugesagt

"Als die Kulturfreunde mit der Frage an uns herantraten, ob wir die Märchenbilder gestalten möchten, haben wir sofort zugesagt", berichtet Pädagogin Angela Ehlers. Mehr noch: Gleichsam als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk an die Kulturfreunde wurde die Arbeit ehrenamtlich getätigt - "ein Dankeschön dafür, dass wir in die Märkte stets so nett eingebunden werden".

Entscheidenden Anteil am Gelingen des Projekts hat Stefan Kessmeyer, der bei den Sylter Werkstätten zu einer Reha-Maßnahme weilt. Der künstlerisch begabte Autodidakt übertrug die Märchengestalten von kleinen Schablonen auf die etwa ein Quadratmeter großen Sperrholzplatten und malte sie sodann mit Abtönfarben sorgsam aus.
Kostümierte Froschkönige

Doch mitten in der zwei Monate währenden Arbeitsphase erkrankte Stefan Kessmeyer. Mit Hilfe der auf dem nahen Festland lebenden Künstlerin Herta Assmann können die zwölf auf Ständern montierten Märchenbilder dennoch fristgerecht fertig gestellt werden.

Beim Morsumer Weihnachtsmarkt vom 28. bis 30. November sind die Sylter Werkstätten zudem als Aussteller präsent - fünf Mitarbeiter und Behinderte offerieren dann selbst gezogene Kerzen sowie Kaminanzünder und Lichterketten. Besonders freut sich das Quintett darauf, das für seinen Stand apostrophierte Thema "Froschkönig" in passender Kostümierung umzusetzen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen