zur Navigation springen
Sylter Rundschau

17. Dezember 2017 | 07:38 Uhr

List erhöht die Zweitwohnungssteuer

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

von
erstellt am 28.Okt.2013 | 00:33 Uhr

Die Gemeinde List hat auf ihrer Gemeindevertretersitzung vergangene Woche eine Erhöhung der Zweitwohnungssteuer beschlossen. Bisher mussten Zweitwohnungsbesitzer im Inselnorden 12 Prozent Zweitwohnungssteuer zahlen, ab dem 1. Januar 2014 sollen es 14 Prozent sein. „Die Zweitwohnungssteuer sollte möglichst inselweit gleich hoch sein“, erklärte Lists Bürgermeister Wolfgang Strenger, „und da die Gemeinde Sylt nun auf 14 Prozent erhöht hat, sind wir nachgezogen.“ Er schätzt, dass List dadurch zusätzliche Einnahmen von jährlich rund 80 000 Euro ins Haus stehen. Im Gegensatz zur Gewerbesteuer, die die Gemeinde in der gleichen Sitzung gesenkt hatte, lande die Zweitwohnungssteuer ohne Abzüge bei der Gemeinde, betonte der Bürgermeister. Sorgen um erboste „Zweit-Bürger“ mache er sich nicht: „Ich gehe davon aus, dass die meisten solidarisch mit der Gemeinde sind.“ Zum Erhalt der Infrastruktur seien die zusätzlichen Einnahmen dringend vonnöten, so Strenger weiter. Außerdem sei bekannt, dass List durch die Ergebnisse des Zensus 2011 erhebliche finanzielle Einbußen hinnehmen muss: Die Gemeinde wird zukünftig knapp 300000 Euro im Jahr weniger zur Verfügung haben (wir berichteten).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen