zur Navigation springen

Neuer Dauerwohnraum auf Sylt : Leben auf den Blumenwiesen

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Vor wenigen Tagen sind erste Sylter in neue Wohnungen auf der „Blumenwiese“ gezogen / Übrige Gebäude sollen demnächst fertig werden

shz.de von
erstellt am 05.Mai.2016 | 05:30 Uhr

Es riecht nach frischem Putz, Kabel liegen auf dem Boden und der grelle Laut einer Säge hallt durch die noch leeren Räume: Dort, wo jetzt am Westerländer Bahnweg noch eine Baustelle ist, sollen in rund vier Wochen Menschen einziehen. 69 Wohnungen für Dauermieter hat das Kommunale Liegenschafts-Management (KLM) in den vergangenen Monaten auf den so genannten Blumenwiesen bauen lassen. Außer am Bahnweg sind hier am Schulzentrum sowie im Hoyerweg neue Unterkünfte entstanden. Die ersten Mieter sind schon eingezogen – weitere sollen im Juni und September folgen. „Der Bauprozess lief gut“, zeigte sich Architektin Sonja Beckmann zufrieden. Mit wenigen Ausnahmen seien fast alle Wohnungen vermietet. Allerdings gäbe es einige, die das Aussehen der Häuser – vor allem die Flachdächer – kritisierten. „Aber in einem Haus mit Satteldach kann man einfach nicht so viele Menschen unterbringen“, sagt Beckmann.

Im Hoyerweg sind Anfang Mai – nach neun Monaten Bauzeit – die ersten Mieter in einige der insgesamt zehn Wohnungen angekommen. Neben Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen gibt es hier auch eine rund 95 Quadratmeter große Wohnung mit fünf Räumen. Der Quadratmeter kostet hier zwischen 5,80 und acht Euro. Für ihre neue Bleibe am Bahnweg müssen die Mieter ein wenig tiefer in die Tasche greifen: Rund 9,50 Euro werden hier fällig. Wählen konnten sie zwischen 27 Wohnungen zwischen 55 und 85 Quadratmetern. Zuletzt sollen im September – nach über einem Jahr Bauzeit sollen – die 32 Wohnungen am Schulzentrum (Apenrader Straße/Kollundweg) fertig sein. Bauleiter Alexander Hilgendorff ist zufrieden mit dem Projekt: „Die Nachbarn waren sehr kooperativ, obwohl es manchmal lauter wurde auf den Baustellen“, sagt er und lächelt.

Im Sommer 2015 war mit den Bauarbeiten auf den Blumenwiesen begonnen worden. Alle drei Häuser sollen in diesem Jahr bezugsfertig sein, wie das KLM mitteilte. Mitte Mai werden die Gebäude bei einem so genannten Dichtfest eingeweiht. Neben der Sylter Politik sind dann auch die Baufirmen, die Planer sowie die Mieter und Anwohner eingeladen.

Im August 2013 hatte die Gemeinde ein Realisierungsprogramm zum Neubau von 500 Wohnungen bis 2018 auf den Weg gebracht. Grundlage bildet das Wohnungsmarktkonzept, welches die Empfehlung für den Neubau von insgesamt 2850 Wohnungen bis 2025 zum „Erhalt der Bevölkerungsstruktur auf Sylt“ gegeben hat, heißt es dort.

Das Stadtbauamt hat in diesem Zuge potenzielle Baugrundstücke in der Gemeinde Sylt untersucht. Die Blumenwiesen waren neben der weiteren Verdichtung in der Wohnsiedlung Süd und dem vielfältigen Wohnkonzept auf dem Bastianplatz die ersten drei Grundstücke, bei denen eine Bebauung ohne langwierige Planungsverfahren schnell umgesetzt werden konnten.

Das KLM baut – außer auf den Blumenwiesen – auch an anderen Orten auf der Insel Dauerwohnungen für Sylter: Darunter Reihenhäuser am Westerländer Bastianplatz sowie in Tinnum am Kampende.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen