zur Navigation springen

Land meines Herzens Sehnsucht: Sefardische Musik in St. Jürgen

vom

Mit Gesang und Harfe präsentieren Sabine Loredo Silva und Stefan Battige die interkulturellen Stücke

shz.de von
erstellt am 28.Mai.2013 | 03:59 Uhr

List | Sefardische Musik gibts am Dienstag, 4. Juni, ab 20.15 Uhr in der Lister Kirche St. Jürgen. Unter dem Titel "Land of hearts desire... Land meines Herzens Sehnsucht" werden Sabine Loredo Silva (Gesang) und Stefan Battige (Harfe) das Publikum mit auf eine interessante musikalische Reise nehmen.

Die sefardische Musik von dem Hebräischen "S`fard", ist die Musik der Juden, die nach der Verbannung aus Judäa nach Spanien flüchteten. Sie spiegelt den kulturellen Austausch zwischen Juden, Christen und Arabern wieder, der im mittelalterlichen Spanien Kunst und Wissenschaft zu Blüte brachte. Die Sprache "Ladino" auch "Judeo-Espagnol" genannt, ist eine Mischung aus altspanisch und hebräischen Worten und steht in ähnlicher Beziehung wie das Jiddische zum Deutschen. Die Sepharden waren Mittler zwischen Morgen- und Abendland, übersetzten die Werke der großen Philosophen, befruchteten ihre Religion und Kultur sowie die der Christen mit dem Wissen der arabischen Welt und dem Erbe der Antike. Die "Cantigas de Santa Maria"-Lieder für die heilige Jungfrau Maria-sind eine der größten Sammlungen von Liedern des Mittelalters, bestehend aus 420 Gedichten, zumeist in Galicisch-Portugiesischer Sprache. Die Lieder von den Hebriden-Inseln sind Anfang des 20. Jahrhunderts von Marjory Kennedy Fraser (1857-1930), Tochter des bekannten schottischen Sängers David Kennedy, gesammelt und arrangiert worden. Es sind Volkslieder mit teilweise uralten Melodien, vorwiegend Arbeits-, Liebes-, Seemanns- und mystische Lieder. Sabine Loredo Silva (Gesang) und Stefan Battige präsentieren eine Auswahl von Liedern aus diesen beiden Kulturkreisen, untermalt mit Texten und Gedichten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen