zur Navigation springen

Neues Restaurant auf Sylt : Lässig, lecker, stilvoll – einfach „Easy“

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Im neuen Lister Markt beginnt es, lebendig zu werden. Nach der erfolgreichen Eröffnung von Edeka-Petersen pulst es jetzt im „Easy“

shz.de von
erstellt am 12.Aug.2017 | 04:43 Uhr

Es ist schon erstaunlich, wie viele gastronomische Konzepte auf Sylt ersonnen, realisiert und mit Erfolg betrieben werden. Namen wie Jürgen Gosch und Herbert Seckler sind da vielleicht die bekanntesten Insel-Größen, die mit ihren Angeboten mittlerweile nationalen Kultstatus haben. Die deutliche Hinwendung zu mehr Lässigkeit, der bewusste Verzicht auf Gourmet-Sterne und die Lust der Köche und Hoteliers, ihre Kreativität und Qualitätsansprüche entsprechend auszuleben und einzuhalten, hält die kulinarische Szene der Insel in Bewegung, erzeugt Neugier und Probierlust. Ein besonderes Highlight in diesem Sommer ist da die Eröffnung vom „Easy“ im Lister Markt.

Das architektonisch und städtebaulich einmalige Objekt in der Lister Hafenstraße will nicht nur dem Inselnorden ein neues Zentrum geben, es lädt auch zum Genießen ein.

Mit Ivo Köster hat sich ein ehemaliger Sansibar-Mitarbeiter und bekannter Sylter Gastronom einer besonderen Herausforderung gestellt: Ein Bistro-Restaurant mit vier angesagten, aber sehr unterschiedlichen kulinarischen Angeboten, die alle an einem Tisch zu bestellen sind – egal, in welchem Bereich des Areals man sich aufhält. „Im Easy sollte jeder etwas finden können“ ist der Wunsch von Ivo Köster. Deshalb hat der Wein-Experte nicht nur gute Tropfen für moderate Preise auf seine übersichtliche Karte gesetzt, sondern auch die trendigen Lieblingsspeisen der Deutschen: Steaks, Sushi, Chicken und Pizza. Wer nun denkt, dass 400 Plätze zu viele, das Speiseangebot zu breit und List zu weit im Norden ist, der war noch nicht im „Easy“.

Dort empfängt der Lister Markt die Gäste mit einem Ambiente, das nicht nur viel spektakuläres Design, sondern sehr viel Atmosphäre bietet, die die große Fläche in einladende Bereiche gliedert.

„Easy“ als Name ist Programm, lebt durch das stylishe Mobiliar, das in Verbindung mit den großzügigen Räumen eine ansprechende Melange aus Inselcharme und Urbanität ergibt, die Verweillust erzeugt.

Diese Lust wird am Tisch durch die Speisekarte und die beachtliche Service- Geschwindigkeit gesteigert. „Noch sind wir leider nicht so bekannt und für manchen ist die Anfahrt zu unseren Restaurants nicht ganz klar, aber das wird jeden Tag besser“, bewertet Ivo Köster die aktuelle Situation. Freuen darf er sich aber, „dass wir keinen Personalmangel haben – und das in der Hochsaison“. Das ist schmeckbar, denn was aus den vier Küchen geschickt wird, macht Spaß – auch wenn es hier nicht um große Kochkunst, sondern „um solide, leckere Kost geht – eben ganz easy“.

Der krosse Pizzaboden, die dunkel gegrillten, saftigen Hühner (beziehungsweise ihre feinen Teile), das top-frische Sushi oder die edlen Steaks vom Holsteiner Rind bilden die Basis des kulinarischen Angebotes, das mit Beilagen von Pommes über Trüffelgnocchi bis zum Grillgemüse, verschiedenen Saucen, Dips und einer kleinen Dessertauswahl ein überschaubares und dennoch breites Angebot darstellt, das viele Fans finden dürfte. Ivo Köster beschreibt seine Gäste so: „Ein qualitätsbewusstes, jung gebliebenes Publikum mit viel Spontanität, Lust auf frisches Design und easy Atmosphäre“.

Einen Haken gibt es allerdings: „Noch haben uns die Leute nicht richtig auf dem Schirm, weil sie im Vorbeifahren nicht gleich erkennen, was sie in diesem schicken Gebäudekomplex erwartet. Das wird sich zwar bald ändern. Bis dahin würde ich gern den Hinweis geben: Liebe Leute, fahrt hinten auf den großen Parkplatz vom Lister Markt, dann kommt ihr ganz easy ins Easy“.

Und da kann man dann ohne Zeitdruck all das genießen, was das „Easy“ an Design und Kulinarik zu bieten hat.


Anfahrt Lister Markt:
Aus Süden kommend fährt man bei der Star-Tankstelle links ab, um dann gleich rechts auf den Zubringer zum Parkplatz Lister Markt zu kommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen