zur Navigation springen

Kraftvolle Bilder der Insel – von Sturm und Kälte gezeichnet

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

von
erstellt am 21.Aug.2014 | 15:26 Uhr

Noch bis Ende August läuft die sehenswerte Ausstellung Ausstellung „Sturm über Sylt“ mit Ölgemälden des Norddeutschen Realisten Christopher Lehmpfuhl in der Stadtgalerie Alte Post. Alle Bilder sind im Frühjahr diesen Jahres entstanden, als ein heftiger Sturm über die Insel tobte. Doch Lehmpfuhl blieb standhaft, saß bei sechs Grad Kälte und Windstärken von 8 bis 9 beispielsweise auf dem Roten Kliff in Kampen (siehe Abbildung) oder in den Hörnumer Dünen. Und der wetterfeste Künstler malte nur mit seinen bloßen Händen auf den großformatigen Leinwänden – im Einklang, aber ebenso in der Auseinandersetzung mit der Natur, die immer wieder Sand und auch Gräser in seine Bilder hinein wehte.


Öffnungszeiten: Mo-Fr 11-14 und 15-18 Uhr, Sa. und So. 11-14 Uhr

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen