Wintereinbruch auf Sylt : Kleines Schneegestöber auf der Insel

Pferde auf einer verschneiten Wiese in Keitum auf Sylt.
Foto:
Pferde auf einer verschneiten Wiese in Keitum auf Sylt.

Kurze Zeit wurde Sylts Mitte gestern Mittag zum Winter-Wunderland. Doch die weiße Pracht hielt nicht lange.

shz.de von
20. Januar 2015, 06:00 Uhr

Riesige Schneeflocken wehten gestern Mittag vom Himmel und legten sich als dicke Schneedecke auf die Straßen, Häuser und Bäume der zentralen Inselorte. Kurzzeitig wurde bei vielen Insulanern die Hoffnung auf einen - längst überfälligen - Wintereinbruch geweckt, denn bisher gab es noch keine Möglichkeit, den Schlitten herauszuholen oder einen Schneemann zu bauen.

Allerdings war der kurzzeitige Wintereinbruch lokal begrenzt: Während Frau Holle im Zentrum der Insel ihre Kissen ausschüttelte,wie diese Keitumer Pferde zu spüren bekamen, kam laut Angaben unserer Leser in Hörnum, Rantum und List keine einzige Schneeflocke vom Himmel. Und auch in Westerland war das Schneegestöber nur von kurzer Dauer: schon nach ein paar Stunden war das meiste wieder weggeschmolzen.

Die Aussichten, dass es in dieser Woche auf der Insel erneut kalt und winterlich wird, sind laut Meteorologin Alina Voß von WetterWelt in Kiel gering: „Einen Wintereinbruch erwarten wir in nächster Zeit nicht“, so Voß, „über der Nordsee liegt zwar ein Tief, das ganz langsam über die Insel hinwegschleift, aus den Wolken ist aber nur Regen und kein erneuter Schnee zu erwarten.“ Heute soll es allerdings weitestgehend trocken und sogar relativ freundlich bleiben: „Wir erwarten tagsüber Temperaturen zwischen zwei und drei Grad“, so die Meteorologin. Bis zum Wochenende erwarte sie viele Wolken und etwas Niederschlag, „ab und zu scheint auch mal die Sonne.“ Eine Prognose, ob es auf der Insel noch zu einem Wintereinbruch kommen wird, kann die Meteorologin nicht abgeben: „Es ist ja aber auch erst Januar. Bis März haben wird noch gute Chancen, dass es erneut kalt wird und sogar Schnee fällt“,

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen