Konzert in St. Severin : Klassische Orgelmusik auf höchstem Niveau

Olivier Latry und seine Ehefrau Shin Young Lee.

Olivier Latry und seine Ehefrau Shin Young Lee.

Der Organist der Pariser Kathedrale Notre-Dame spielte in der bis auf den letzten Platz besetzten Kirche St. Severin Werke von Johann Sebastian Bach

von
30. August 2018, 17:30 Uhr

Großer Applaus am Mittwochabend für den französischen Starorganisten Olivier Latry und seine Ehefrau Shin Young Lee. Der Organist der Pariser Kathedrale Notre-Dame spielte in der bis auf den letzten Platz besetzten Kirche St. Severin Werke von Johann Sebastian Bach. Anlass war das alljährliche Benefiz-Konzert des Förderkreises St. Severin für die Sanierung der Keitumer Kirche. Bei der Zugabe saß Latry gemeinsam mit seiner südkoreanischen Ehefrau, die er vor fünf Jahren in St. Severin geheiratet hatte, an der Mühleisen-Orgel. Zusammen spielten sie zwei weitere Bach-Kompositionen zu vier Händen und vier Füßen. Bereits gestern Morgen musste das Ehepaar Keitum wieder in Richtung Südkorea verlassen – dort steht schon am Wochenende das nächste Konzert bevor.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen