zur Navigation springen
Sylter Rundschau

18. Oktober 2017 | 03:05 Uhr

Kino wie zu Urgroßmutters Zeiten

vom

shz.de von
erstellt am 14.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Morsum/Rantum | In längst vergangene Zeiten, in denen in den Lichtbildtheatern noch Stummfilme gezeigt und von einem Pianisten untermalt wurden, entführt das "Wanderkino", das momentan auf Sylt Station macht. Am Donnerstag, 15. August, kann es in Morsum ab 21 Uhr vor dem Muasem Hüs besucht werden, am Freitag, 16. August, ist es ab 21 Uhr vor dem Rantumer Kursaal. Der Eintritt beträgt jeweils 5 Euro. Das Wanderkino ist ein mobiles Kino, das bereits seit 1999 quer durch Europa unterwegs ist: Ein Oldtimer-Feuerwehrfahrzeug integriert dabei die gesamte Kino-, Ton- und Lichttechnik, transportiert Bestuhlung und Instrumentarium. Gezeigt werden Stummfilme unterschiedlicher Genres, unterhaltend und anspruchsvoll - Filme, die für die Filmgeschichte Bedeutung haben. Alle Filme werden von den beiden Musikern Gunthard Stephan und Tobias Rank live mit Violine und Piano begleitet. Während in Morsum unter anderem die Filme "Ein Hundeleben" mit Charlie Chaplin und "Der Hufschmied" mit Buster Keaton gezeigt werden, sind in Rantum unter anderem die Werke "Circus" mit Charlie Chaplin sowie "Die kleinen Strolche" zu sehen. Da die Kinovorführungen draußen stattfinden, entfallen die Vorstellungen bei sehr schlechtem Wetter.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen