Streckensperrung auf Sylt : Kein Zugverkehr: Sylt-Strecke war drei Stunden lang gesperrt

Polizeieinsatz auf Sylt: Eine Gruppe Punker wurde am Wochenende von der Insel verwiesen.
1 von 1
Polizeieinsatz auf Sylt: Eine Gruppe Punker wurde am Wochenende von der Insel verwiesen.

Nach einem Unfall bei Morsum am Freitagnachmittag fahren die Züge seit 20 Uhr wieder.

Nach einem Unfall nahe Morsum ist die Zugstrecke von und nach Sylt wieder für den Verkehr freigegeben worden. Das Unglück habe sich gegen 16.50 Uhr ereignet, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Daraufhin musste die Strecke bis 20 Uhr voll gesperrt werden.

Einsatzkräfte auf der Insel arbeiteten am Freitagabend unter Hochdruck. Am Westerländer Bahnhof herrschte Chaos, Reisende waren aufgebracht, weil sie nicht wussten, wann die Züge wieder fahren können.

Mit einem Schock wurde der Lokführer behandelt. Zur Unfallursache konnten am Abend keine genauen Angaben gemacht werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen