Sylter Gastronomie und Corona : Jürgen Gosch: „Wir müssen jetzt alle an einem Strang ziehen“

23-524966_23-106481075_1551875653.JPG von 29. Oktober 2020, 08:38 Uhr

shz+ Logo
Chef des Fischimperiums: Jürgen Gosch (79) im Lister Hafen, wo er 1972 seinen ersten Fischimbiss eröffnet hat.
Chef des Fischimperiums: Jürgen Gosch (79) im Lister Hafen, wo er 1972 seinen ersten Fischimbiss eröffnet hat.

Der Sylter Fischgastronom zeigt Verständnis für die Zwangspause.

Sylt | Jürgen Gosch schließt am Montag seine Restaurants auf Sylt. Der 79-jährige Fischunternehmer zeigt Verständnis für die verordnete November-Zwangspause: „Wenn man die Infektionszahlen sieht, gibt es wahrscheinlich keine andere Lösung. Wir sind alle nicht glücklich darüber, aber wenn es bei einem Monat bleibt, können wir alle zufrieden sein.“ Außer-Haus-V...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen