Sylter Entertainer : Jo Bohnsack: Seit 40 Jahren on stage

Hat Blues und Boogie im Blut: Jo Bohnsack (58).
1 von 4
Hat Blues und Boogie im Blut: Jo Bohnsack (58).

Pianist und Sänger feiert Jubiläum am Donnerstag Abend, 15. März, mit einem Konzert im Alten Kursaal

von
14. März 2018, 19:15 Uhr

Es war der 22. Februar 1978, als ein 17-jähriger Sylter beim Petritanz im Alten Kursaal von Westerland in die Tasten haute. Damals begann die Karriere von Jochen „Jo“ Bohnsack als Blues- und Boogie-Woogie-Pianist, deren 40-jähriges Andauern er heute Abend feiern will — natürlich wieder im Alten Kursaal.

Dass er in den letzten 40 Jahren auf fast allen Kontinenten gespielt hat, darauf ist Jo Bohnsack durchaus stolz. Ohne dabei allerdings je seine Sylter Wurzeln zu verleugnen. Ende der 80er Jahre traute Bohnsack sich zum ersten Mal in den Alten Kurssal, der bis heute sein liebster Auftrittsort geblieben ist. Auch wenn er den Besucherrekord von 1989 wohl nie überbieten wird. „450 Leute — weil die Feuerwehr ein Auge zugedrückt hat.“ Mittlerweile ist der Absolvent der Hamburger Musikhochschule zwar aus der Hansestadt in das nicht weit entfernte Elbstädtchen Kollmar gezogen, doch ohne Sylt kommt Jo Bohnsack bis heute nicht aus.

Als der Pianist und Sänger Anfang dieses Jahres überlegte, mit welcher Musik und mit welchem Musiker er im Jahr seines 40. Bühnenjubiläums so „richtig losmachen“ wird, entschied er sich schnell für einen Anruf bei seinem ehemaligen Duopartner, dem Westerländer Schlagzeuger Werner Dreessen. Dreessen war begeistert und so werden die beiden Sylter Jungs am heutigen Donnerstag, 15. März, die Bühne des Alten Kursaals Westerland entern und den Schlachtruf der Szene ausrufen: „Let the good times roll!“. Genau wie vor 40 Jahren, als die beiden der gesamten Schülerschaft der Westerländer Schulen kräftig einheizten, live und voller Power, hier im Alten Kursaal in der Mitte der Stadt. Als Gratulant hat sich jetzt schon der Saxophonist Ralf Böcker aus der Hamburger Blues- und Jazzszene angekündigt.

Das Konzert beginnt am Donnerstag, 15. März, um 20 Uhr im Alten Kursaal in Westerland, Einlass ist ab 19 Uhr. Eintrittskarten gibt es zu Preisen zwischen 22 und 27 Euro an Vorverkaufsstellen und für zwei Euro mehr an der Abendkasse.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen