Kampen Jazz : Internationale Jazz-Stars kommen nach Sylt

Till Brönner ist Gastgeber der Veranstaltung.

Till Brönner ist Gastgeber der Veranstaltung.

Dritte Auflage der Open-Air-Veranstaltung am Freitag und Sonnabend mit internationaler Top-Besetzung.

shz.de von
11. Juli 2018, 05:30 Uhr

Der Bühnenaufbau hat begonnen, die Vorbereitungen für die dritte Auflage des Open-Air-Festivals „Kampen Jazz“ laufen auf Hochtouren. Gastgeber Till Brönner und Veranstalter Dariush Mizani ist der Coup gelungen, US-Altsaxophon-Ikone Dave Sanborn für den Sylter Groß-Event zu verpflichten. Komplettiert wird das Line-up mit Deutschlands bekanntestem Jazz-Schlagzeuger Wolfgang Haffner und dem italienischen Soulsänger Mario Biondi. Dem Publikum in Kampen werden wie in den vergangenen beiden Jahren zwei Top-Acts pro Abend präsentiert. Zudem sorgen DJ Peter Kliem, Inusa Dawuda und Bush für die musikalische Einstimmung auf lange Festival-Abende.

Freitag, der 13., ist für Jazzfans am Strönwai diesmal ein Glückstag, wenn Star-Trompeter Till Brönner und Saxophon-Gigant David Sanborn an einem Tag auf einer Bühne stehen. Gastgeber Till Brönner eröffnet sein Festival um 19 Uhr zusammen mit dem Bassisten Dieter Ilg. Das Duo hat Anfang des Jahres die CD „Nightfall“ herausgebracht und wird Stücke daraus präsentieren. Beide Musiker kennen sich seit über 20 Jahren und treten in Kampen ohne Harmonie-Instrument auf. Dadurch entstehen auch bei dem dichten Zusammenspiel von Bass und Trompete automatisch Freiräume.

Nach Brönner und Ilg folgt mit David Sanborn der zweite Top-Act am Freitag. Ob Miles Davis, Stevie Wonder, David Bowie, James Brown oder Eric Clapton, um nur einige zu nennen – alle wollten nicht auf den unverwechselbaren Sound des Altsaxophonisten aus den USA verzichten. Das Publikum in Kampen wird er mit einer Mischung aus Smooth-Jazz, Soul, R’n’B und Pop begeistern.

Am Sonnabend, 14. Juli, eröffnet Wolfgang Haffner den zweiten Tag von Kampen Jazz. Der Schlagzeuger spielte nicht nur mit allen deutschen Jazz-Größen zusammen, sondern auch mit internationalen Stars wie Pat Metheny, Randy Becker, Nils Landgren oder Chaka Khan. Der Drummer wird mediterranes Feeling mit nach Sylt bringen, denn bei seinem neuen Projekt „Kind of Spain“ vermischt er traditionelle spanische Musik wie Flamenco mit dem Jazz. Den Schlusspunkt setzt Soulsänger Mario Biondi. Der Sizilianer publizierte sein erstes Album 2006 und machte sich seitdem mit seiner dunklen und rauchigen Stimme in der internationalen Musikszene einen Namen. Sein Repertoire reicht vom Broadway-Swing über R’n’B bis hin zu Soul und Blues.

„Ich freue mich sehr, dass wir jetzt schon die dritte Auflage von Kampen Jazz auf die Beine gestellt haben und dieses Open Air Festival auf Sylt etablieren konnten. Ich finde es unglaublich spannend, dass bei uns wieder verschiedene Musik-Stile und Musiker-Persönlichkeiten zu hören sind, die aber eines gemeinsam haben. Die Liebe zur ehrlichen handgemachten Musik“, so Gastgeber Till Brönner, der es sich bestimmt nicht nehmen lässt, auch am zweiten Festivaltag aktiv auf der Bühne mitzumusizieren.

Damit die Künstler optimale Bedingungen für ihre Auftritte vorfinden, sind die Vorbereitungen in vollem Gange. Die 308 Quadratmeter große Bühne wird seit Dienstag in Kampen aufgestellt. In insgesamt vier Sattelschleppern werden Bauteile, Technik und Sponsorenstände für das Open-Air-Festival angeliefert. Mehr als 40 Mitarbeiter kümmern sich um den Aufbau der zentralen Bühne.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen