zur Navigation springen

Von Küste zu Küste : Inselhopping per Flugzeug

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

„Yourways“ fliegt ab 15. Dezember Sylt mit einmotorigen Maschinen an, die Platz für acht Fluggäste bieten

von
erstellt am 06.Dez.2017 | 05:44 Uhr

Zuwachs am Sylter Flughafen: Die neue Airline Yourways will ab 15. Dezember immer freitags, sonnabends und sonntags zwischen Wilhelmshaven, Cuxhaven und Sylt pendeln. An den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr steht die Flugverbindung zwischen den drei Nordseebädern sogar täglich im Flugplan des Startup-Unternehmens aus dem niedersächsischen Geestland.

Geflogen wird mit einer nagelneuen einmotorigen Quest Kodiak, die Platz für acht Fluggäste bietet und 2,4 Millionen Euro gekostet haben soll. Yourways wirbt mit viel Raum zwischen den Sitzen, hohem Komfort, geringen Geräuschemissionen und höchster Effizienz. Laut der Webseite des Unternehmens verbindet dieser Flugzeugtyp die „Vielseitigkeit kleinerer Sportflugzeuge mit der Sicherheit und dem Komfort eines Verkehrsflugzeuges.“ Damit sei es das ideale Transportmittel von und zu kleinen Flugplätzen.

Vor einem Jahr haben die beiden ehemaligen Air-Berlin-Manager Tim Haferl (44) und Benjamin Götze (41) ihr neues Unternehmen gegründet. Haferl (44) begann 1995 als Pilot bei der zweitgrößten deutschen Airline und wurde nach zwei Jahren zum Kapitän befördert. 2013 verließ er Air Berlin, um sein erstes eigenes Unternehmen zu gründen – die Baufirma Timbau. Die Zusammenarbeit mit Benjamin Götze begann 2016 mit dem Bau und Betrieb eines Hangars am Flughafen Nordholz. Neben Yourways haben beide noch die Götze Haferl Projektentwicklung gegründet, die sich auf Bauprojekte auf Eiderstedt spezialisiert hat.

Ihre neue Fluglinie nach Sylt soll der Auftakt zu einer Inselhopping-Tour werden: „Im Frühjahr 2018 werden neben Sylt auch Helgoland, St. Peter-Ording, Borkum, Juist und Norderney angeflogen“, verspricht Yourways-Chef Tim Haferl. Ziel soll es sein, die Nordseeküstenregion enger miteinander zu vernetzen und den Tourismus in den einzelnen Destinationen zu stärken.

„Um den Wegfall der Air Berlin zu kompensieren, freuen wir uns natürlich über jede neue Flugverbindung von und nach Sylt. Cuxhaven und Wilhelmshaven gehören nicht zu unseren relevantesten Quellgebieten. Aufgrund der Exklusivität und Neuartigkeit des Angebotes bin ich jedoch optimistisch, dass Yourways in diesem Segment entsprechende Nachfrage generieren kann“, kommentiert Flughafen-Chef Peter Douven den kleinen, aber feinen Neugewinn. „Ab dem Frühjahr ist dann ge-plant, auf ausgewählten Sylt-Verbindungen eine zweimotorige ATR mit bis zu 72 Sitzplätzen einzusetzen“, verrät Douven.

Die Flüge sollen voraussichtlich ab heute auf www.yourways.de buchbar sein. Für Flüge von Cuxhaven (Fliegerhorst Nordholz) und Wilhelmshaven (Jade-Weser-Airport in Mariensiel) nach Sylt wird ein Mindestpreis von 129 Euro genannt. Für die Flugverbindungen, die im Frühjahr 2018 den Betrieb aufnehmen sollen, werden bereits Preise von 89 Euro (Helgoland) und 59 Euro (St. Peter-Ording) angegeben. Für Insulaner kündigte Yourways reduzierte Preise an.

Das Flugzeug startet laut Winterflugplan sonnabends um 8.20 Uhr in Cuxhaven zu seiner Inselhopping-Tour, freitags und sonntags geht es um 10.25 Uhr in Wilhelmshaven los. Bis zur Rückkehr abends um 18.45 Uhr in Wilhelmshaven fliegt die Maschine freitags drei Mal Sylt an, sonnabends fünf Mal und sonntags vier Mal. Die Flugzeit zwischen Wilhelmshaven und Sylt soll 30 Minuten betragen. Von Wilhelmshaven nach Helgoland dauert es 20 Minuten, nach St. Peter-Ording 15 bis 20 Minuten.

www.yourways.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen