In Würde sterben: Hospizverein lädt ein

shz.de von
16. Oktober 2013, 00:33 Uhr

In seinem Vortrag „Abschied braucht Zeit“, vertritt der Berliner Palliativmediziner Prof. Hans Müller-Busch am morgigen Donnerstag im Seminarraum der Alten Post die Ansicht, dass Sterben in Würde möglich ist – wenn dem Tod angemessen Zeit und Raum gegeben wird. Um 19.30 Uhr berichtet er von der Sehnsucht der Menschen nach einem würdigen Lebensende. Viele erleben es in ihrem Umfeld: zu wenig Personal in den Pflegeheimen, zeitlich überforderte Ärzte, Schwestern und Pfleger in den Kliniken. Müller-Busch erklärt, wie es unter palliativmedizinischen und ethischen Gesichtspunkten gelingen kann, in Würde zu sterben. Eintritt 3 Euro.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen