zur Navigation springen

In St. Severin erklingt am Mittwoch Musik für den König

vom

shz.de von
erstellt am 06.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Keitum | "Meine Herren, der alte Bach ist gekommen", sagte Friedrich der Große zu seinen Musikern, legte seine Querflöte weg und beorderte den berühmten Besucher nach Schloss Sanssouci. Johann Sebastian Bach war angereist, um seinen Sohn Carl Philipp Emanuel zu besuchen, seinerzeit Cembalist am Hofe Friedrichs. Ziemlich genau wissen wir über jenen Potsdam-Besuch im Mai 1747 Bescheid, denn ein anderer Bach-Sohn, Wilhelm Friedemann, der seinen Vater begleitet hatte, beschrieb die Szene in einem Bericht an den Bach-Biografen Nikolaus Forkel, selbst die Zeitungen berichteten darüber. Das musikalische Ergebnis jenes Tages, das "Musikalische Opfer", erklingt beim Mittwochskonzert an St. Severin am 8. Mai um 20.15 Uhr, gespielt von Musikern der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen: der Flötistin Ulrike Höfs, Florian Donderer (Violine), Tanja Tetzlaff (Cello) sowie Gastgeber Alexander Ivanov an der Orgel.

Bach hatte sich vom König ein musikalisches Thema geben lassen, um darüber bis zu sechsstimmige Fugen zu improvisieren. "Nach seiner Zurückkunft nach Leipzig", schreibt Wilhelm Friedemann Bach, "arbeitete er das vom König erhaltene Thema 3 und 6stimmig aus, fügte verschiedene kanonische Kunststücke darüber hinzu, ließ es unter den Titel: Musikalisches Opfer, in Kupfer stechen, und dedicirte es dem Erfinder desselben."

Die Sammlung aus zwei Ricercaren, einer Fuge, mehreren Kanons und einer Triosonate ist eine beeindruckende Sammlung von Bachs kontrapunktischer Kunst, ein Vermächtnis, in dem er alle Varianten der Satztechnik in vollendeter Schönheit vorführt.Karten zum Preis von 9 bis 18 Euro : Tourismus-Services, Info-Zentren Alte Post und Bahnhofsvorplatz, Technikhaus H. B. Jensen und Buchhaus Voss in Westerland, Benen-Diken-Hof in Keitum, Lindner Hotel Windrose in Wenningstedt, Erlebniszentrum Naturgewalten in List. Am Konzerttag ist immer ab 19.30 Uhr noch ein Kartenkontingent an der Abendkasse erhältlich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen