zur Navigation springen

Mit Video : Imagefilm: Knapp vier Minuten pralles Sylt

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Dieser Film soll zur „Inselliebe“ verführen: Sylt Marketing präsentiert seinen neuen Imagefilm.

shz.de von
erstellt am 01.Apr.2015 | 05:51 Uhr

Zur Premiere ihres neuen Imagefilms „Inselliebe“ hat die Sylt Marketing Gesellschaft (SMG) ins World Wide Web eingeladen. Allerdings ohne roten Teppich, ohne Blitzlichtgewitter und ohne Popcorn – dafür mit internationalem Publikum und großer Reichweite: Gestern wurde die auf digitalem Zelluloid gebannte Inselliebe auf den Social Media-Kanälen „Facebook“, „Vimeo“, „Youtube“ und auf der eigens für den Film erstellen Internetseite www.inselliebe.sylt.de online gestellt.

Inselliebe – der Name ist bei dem Imagefilm Programm: Für die meisten ein Leben lang, für den Film auf exakt 3,55 Minuten zusammengeschnitten. In dieser Zeit bekommt man eine Ahnung oder besser ein Gefühl dafür, was Inselliebe bedeuten kann: Auf dem Surfbrett in der Brandung alles um sich herum vergessen, am Steuer eines alten „T2“ den Fahrtwind spüren, am Watt in den Sonnenaufgang laufen oder in die Freiheit galoppieren, schreiende Möwen, wogende Dünenfelder, freilaufende Schafe, frisch gepflügte Erde oder einfach nur der Blick aufs Meer – es sind Momente, die besonders und auf Sylt gleichzeitig alltäglich sind. „Uns war wichtig, einen authentischen Blick auf Insel und Einwohner zu richten. Denn nur so können besondere Momente zu einem großen Gefühl werden“, so Jan Blaffert, Leiter des SMG-Online-Marketings und Initiator des Films.

Verantwortlich für den authentischen Blick sind Andro Kajzser und Marc Pirc. Die slowenischen Filmemacher lernten Sylt im vergangenen Herbst aus der Filmkamera-Perspektive kennen und lieben. Der offizielle Titelsong „Tonight“ stammt aus der Feder der Gruppe Secret Nation und nimmt das Publikum musikalisch mit auf die Reise über die lnsel. Das ist auch das erklärte Ziel des Films: Lust machen auf Sylt. „Wir haben den Film bereits auf den Reisemessen in Wien und Luxemburg gezeigt – und durchweg tolle Reaktionen bekommen. Jetzt sind wir gespannt darauf, wie unsere Inselliebe auf einem großen Sportevent ankommt: In drei Wochen reisen wir mit dem Film im Gepäck nach Österreich zum Surf World Cup in Podersdorf“, so Blaffert.

Der Launch des Imagefilms auf der neuen Internetseite www.inselliebe.sylt.de ist nur der Anfang. So wie auch das Gefühl der Liebe langsam aber stetig wächst, so soll auch die SMG-Seite Woche für Woche weiter aufgefüllt werden . Mit Interviews der Mitwirkenden beispielsweise, mit einer interaktiven Inselkarte, die die einzelnen Filmszenen lokalisiert und mit einer Zeitleiste, die die Geschichte des Surfens auf Sylt dokumentiert. Die Seite wird so lange mit Inhalt gefüttert, bis sie am 24. Juni in die komplett neue Seite www.sylt.de eingeht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen