zur Navigation springen
Sylter Rundschau

18. Dezember 2017 | 21:47 Uhr

Fertig : Hübsch, gemütlich und mit Badewanne

vom

Ein weiteres Etappenziel auf dem Weg zur neuen Wohnsiedlung Süd: Das Haus Stettiner Straße 15 ist bezogen - und die Mieter sind begeistert.

shz.de von
erstellt am 13.Jun.2008 | 10:16 Uhr

Westerland | Der kleine Garten vor Familie Schildts Terrasse ist schon angelegt und in der Wohnung über ihnen, bei Anneliese Petersen ist auch "fast alles wieder an seinem Platz": Drei Wochen nach dem Bezug des städtischen Neubaus an der Stettiner Straße haben sich die Bewohner häuslich eingerichtet.

"Ich habe 45 Jahre in der Breslauer Straße gewohnt", erzählt Anneliese Petersen und deutet auf die Stelle, an der ein Bagger dabei ist, Schutt der alten Gebäudeteile wegzuräumen. Als ihr langjähriges Zuhause im Rahmen des Neubaus der Wohnsiedlung Süd (siehe Text rechts) abgerissen wurde, zog sie vor zwei Jahren in eine Übergangswohnung am Jap-Peter-Hansen-Wai: "Das war auch in Ordnung, obwohl ich da leider nur einen Wintergarten hatte." Jetzt gehört ihr wieder ein West-Balkon: "Genauso, wie mein verstorbener Mann und ich es in der Breslauer Straße hatten." Außerdem sei die Wohnung groß genug, um Besuch unterzubringen ("Meine Schwester aus Bremen war gerade zwei Wochen hier, um mir dabei zu helfen, nach dem Umzug alles wieder an seinen Platz zu bringen") und um Enkel Björn Schildt (14) gelegentlich bei sich übernachten zu lassen.

Der Junge ist in der Wohnung unter der Rentnerin zu Hause ("Genauso, wie es in der Breslauer Straße auch war") und freut sich über den Gartenstreifen vor der Terrasse, über eine Badewanne, ein etwas größeres Zimmer und die neue Küche: "Es ist schön hier. Viel schöner als in der Übergangswohnung."
"Es ist herrlich ruhig und gemütlich hier"

Reinhard Rehwinkel, der von der Marinesiedlung in den Neubau zog, ist ebenfalls zufrieden: "Der Abschied von der Haushälfte in der ich vorher gewohnt habe, wird mir relativ leicht gemacht, weil die Wohnungen hier eine gute Geräuschdämmung haben und in einer ruhigen Lage stehen."

Diese Lage lobt auch Karin Haug, deren bisheriges Zuhause in der Esslinger Straße auch auf den Abrissplänen der verantwortlichen Projektplaner steht: "Es ist herrlich ruhig und gemütlich hier. Außerdem finde ich, dass das Haus sehr hübsch aussieht. Ich bin wirklich hundertprozentig mit allem zufrieden."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen