Hohe Handball-Siege

Avatar_shz von
24. September 2011, 08:23 Uhr

Sylt | Die Handballer des TSV Mildstedt II bekamen es mit einer hoch motivierten C-Jugend der SG Westerland-List zu tun. Im Auftaktspiel in eigener Halle verpassten die Sylter ihrem Gegner eine 51:11-Niederlage (23:4). Ein Ergebnis, das nur von dem 1982 erzielten 60:4 der damaligen B-Jugend des TSV Westerland getoppt wird, in der Leistungs- träger wie Thomas Moeller, Olaf Rogge, Lars Schnittgard, Karsten und Falk Schmiedl oder Oliver Mielck spielten. Die Mildstedter wurden förmlich überrannt unter anderem von Felix Heidorn (14 Tore), Birger Rogge, Mattes Melius, Ansgar Matthiessen (je 7).

Auch der nächste Gegner Weddingstedt/Delve musste in der Westerländer Sporthalle Tribut zollen und verlor nach 13:12-Pausenführung noch mit 24:28. Wieder war das vorgenannte Kleeblatt unter den Haupttorschützen. Dazu ein gefeierter zehnjähriger Jörn Persson, der bei den 13- und 14-Jährigen aushelfen durfte und gleich zwei Tore erzielte.

Sein Talent zeigte er auch im eigenen Team, der Jugend D. Mit 19 Treffern sowie weiteren sieben durch Noah Sprengkamp, Thies Schmidt und Nasti Krück (je 4) bilanzierte Trainerin Silke Mielck einen 24:8-Erfolg (17:4) gegen Frisia Lindholm. In neuer Zusammensetzung präsentierte sich die B-Jugend vom ebenfalls frisch dazugekommenen Trainer Kalle Zingler. Wenn auch mit einer 25:33-Niederlage gegen TSV Lindewitt gestartet, ist man bei der SG Westerland-List zuversichtlich, in der Regionalklasse bestehen zu können. Dieses Wochenende sind allein fünf Auswärtsspiele von SG-Reisemanager Gert Rübsam zu organisieren. Verbunden mit hohen Reisekosten und wohl wieder mit einem Streik der NOB-Lokführer - dem Risikofaktor Nr. 1 im Sportgeschehen der Insel.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen