Hörnum on Air

Mehrere tausend Besucher feierten die NDR-Sommertour in Hamburg-Dulsberg im vergangenen Jahr.
Mehrere tausend Besucher feierten die NDR-Sommertour in Hamburg-Dulsberg im vergangenen Jahr.

Muskelkraft und Teamgeist sind bei der Stadtwette gefragt, wenn am Sonnabend die NDR-Sommertour in Hörnum Station macht

von
23. Juli 2018, 18:03 Uhr

Wenn NDR 1 Welle Nord und das Schleswig-Holstein Magazin mit ihrer Sommertour am kommenden Sonnabend, 28. Juli, in Hörnum Station machen, treten sie bei der sogenannten Stadtwette gegen den gesamten Ort an. Und dann sind Muskelkraft und Teamgeist gefragt: NDR 1 Welle Nord und das Schleswig-Holstein Magazin wetten, dass es die Hörnumer und ihre Gäste nicht schaffen, innerhalb von 15 Minuten einen 45 Meter langen und 500 Tonnen schweren Muschelkutter quer durch das Hafenbecken von Hörnum zu ziehen. Zwei Taue werden hierfür am Kutter befestigt. Per Umlenkrolle müssen diese gezogen werden, so dass sich der Kutter rund 100 Meter von der „Außenmole“ bis hin zum Veranstaltungsgelände am Hafenbecken bewegt.

„So eine Wette gab es in der Geschichte der NDR-Sommertour noch nie“, weiß Hörnums Tourismus-Direktor Andreas Wölk und ruft Sylter und Gäste der Insel auf, am Sonnabend zahlreich zum Hörnumer Hafen zu kommen. „Wir brauchen wirklich jede Unterstützung, um die Wette zu gewinnen“, so Wölk. Gewinnen die Hörnumer, müssen die beiden Sommertour-Moderatoren Vèrena Püschel und Horst Hoof ran. Ausgestattet mit einer mobilen Schankausrüstung bedienen sie für eine halbe Stunde das Publikum mit einem Sommertour-Drink.

Im Anschluss an die Wette steht das musikalische Highlight auf dem Programm: Popsänger Laith Al-Deen kommt auf die Bühne. Seit seiner Debüt-Single „Bilder von dir“ aus dem Jahr 2000 ist der Mannheimer einer der erfolgreichsten Solo-Künstler Deutschlands. Sein Konzert beginnt um zirka 21.30 Uhr. Die Sommertour-Bühnenshow startet bereits um 18 Uhr, moderiert von Vèrena Püschel und Horst Hoof. Das Schleswig-Holstein Magazin schaltet ab 19.30 Uhr live in den Hafen, NDR 1 Welle Nord ist ab 18 Uhr live vor Ort.
Der Besuch des Open-Air-Events ist eintrittsfrei.

Wichtig für alle Besucher, ob aus Hörnum oder den anderen Inselorten: Am Tag der Veranstaltung ist eine Zufahrt mit Fahrzeugen nach Hörnum nur mit einer Durchfahrtsberechtigung möglich, da es nur begrenzte Parkmöglichkeiten und kaum Ausweichmöglichkeiten gibt. Die Straßen müssen für Notfälle, für den öffentlichen Nahverkehr und für die Versorgung freigehalten werden. Die Durchfahrtsberechtigung erhalten ausschließlich Hörnumer Einwohner, Übernachtungsgäste, Lieferanten und Mitarbeiter. „Wer noch keine Bescheinigung hat, kann sich diese gerne im Tourismus-Büro abholen“, erklärt Andreas Wölk. Die Empfehlung des Tourismus-Direktors für Besucher aus anderen Inselorten ist deutlich: „Wir bitten darum, dass Gäste ihr Auto stehenlassen und mit dem Bus nach Hörnum fahren. Dafür wird die SVG zu Stoßzeiten auch zusätzliche Busse einsetzen“, so Wölk. Ab 22.30 Uhr ist eine Rückfahrt per Bus bis Westerland auch kostenfrei möglich.

Um den Besuch der Sommertour jedem zu ermöglichen, setzen NDR 1 Welle Nord und das Schleswig-Holstein Magazin vor Ort auf Barrierefreiheit. So sind sowohl ausgewiesene Bereiche für Rollstuhlfahrer vor der Bühne als auch Behindertenparkplätze in direkter Nähe des Veranstaltungsplatzes vorhanden. Darüber hinaus werden Toiletten für Rollstuhlfahrer bereitgestellt.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen