Henning Scherf erhält am 3. Oktober den Zipfelpreis 2010

<dick>Henning Scherf</dick>
Henning Scherf

shz.de von
01. Oktober 2010, 06:39 Uhr

List/Bremen | Bei der zentralen Feier zum Tag der Deutschen Einheit, der in diesem Jahr am 3. Oktober in Bremen stattfindet, werden die vier deutschen Zipfelorte zum dritten Mal den "Preis der Deutschen Zipfel" verleihen. Vor elf Jahren - damals in Wiesbaden - haben Görlitz im Osten, Oberstdorf im Süden, Selfkant im Westen und das Nordlicht List den "Zipfelbund" besiegelt. Seither gibt es neben den jährlichen Treffen auch einen "Zipfelpass", das "Zipfel Journal" sowie weitere gemeinsame Aktivitäten.

Seit 2008 gehört dazu auch der mit 4 000 Euro dotierte Zipfelpreis. Nach Jörg Kachelmann (2008) und Joachim Deckarm (2009) wird in diesem Jahr - passend zum Ort der Feier - der ehemalige Bürgermeister der Freien und Hansestadt Bremen, Dr. Henning Scherf, ausgezeichnet. Das Preisgeld wird auf Wunsch des Preisträgers den Kinder- und Jugendprojekten, die seine Frau zusammen mit Dietmar Schönherr seit 20 Jahren in Nicaragua aufgebaut hat, zur Verfügung gestellt.

"Mit der Verleihung des Preises wird Henning Scherf für sein gesamtes Wirken, insbesondere für sein übergroßes soziales und ehrenamtliches Engagement für seine Mitmenschen geehrt" heißt es in der Begründung der Jury. Die Verleihung findet am 3. Oktober um 16 Uhr am Bremer Europahafen (große Bühne) durch die Bürgermeister der Zipfelorte und die Ministerpräsidenten beziehungsweise deren Stellvertreter aus Sachsen, Bayern, NRW und Schleswig-Holstein statt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen