Heimspiel für Ivanov

Avatar_shz von
13. Mai 2013, 10:02 Uhr

Keitum | Das Mittwochskonzert am 15. Mai um 20.15 Uhr in St. Severin steht wieder im Zeichen der Orgelmusik - es spielt der Keitumer Kirchenmusiker Alexander Ivanov.

Der 1976 geborene Organist hat seit 2005 die Stelle bei der Evangelisch-lutherischen Gemeinde inne, spielt bei Gottesdiensten, Trauungen und anderen Amtshandlungen, leitet den Chor und ist Intendant der beliebten wöchentlichen Konzertreihe. Ivanov besuchte in seiner Heimatstadt St. Petersburg die berühmte Glinka-Chorschule und studierte dann am Konservatorium und später in Herford und Hamburg, wo er unter anderem als Assistent an der Hauptkirche St. Michaelis beschäftigt war.

Am kommenden Mittwoch will Ivanov unter anderem Orgelmusik von Johann Sebastian Bach vorstellen, so das Präludium und Fuge a-Moll BWV 543 mit seiner schwingenden vierstimmigen Fuge im 6/8-Takt. Die französische Romantik wird vertreten sein mit César Francks Prélude, Fugue et Variation über ein schlichtes, liedhaftes Thema, außerdem mit Maurice Duruflés grandioser Toccata aus der Orgelsuite op. 5.

Auch in der kommenden Woche erklingt die Orgel, dann, am 22. Mai um 20.15 Uhr, gespielt von Ivanovs Vorgänger Matthias Eisenberg. Er gratuliert Richard Wagner zum 200. Geburtstag, unter anderem natürlich mit Orgeltranskriptionen seiner Werke.Karten zum Preis von 8 bis 15 Euro (15.5.) und 11 bis 22 Euro (22.5.): Tourismus-Services, Info-Zentren Alte Post und Bahnhofsvorplatz, Technikhaus H. B. Jensen und Buchhaus Voss in Westerland, Benen-Diken-Hof in Keitum, Lindner Hotel Windrose in Wenningstedt, Erlebniszentrum Naturgewalten in List. Am Konzerttag ist immer ab 19.30 Uhr noch ein Kartenkontingent an der Abendkasse erhältlich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen