Aus der Sylter Wirtschaft : Handgefertigte Uhren in List

Präzision ist seine Passion: Uhrmacher Andreas Hentschel.
1 von 2
Präzision ist seine Passion: Uhrmacher Andreas Hentschel.

Der Hamburger Uhrmacher Andreas Hentschel zeigt seine hochwertigen Zeitmesser auf Sylt.

Avatar_shz von
01. September 2019, 15:23 Uhr

List | Top-Manager tragen sie. Kapitäne von Kreuzfahrtschiffen ebenfalls. Und auch Prominente wie der bekannte Schauspieler Friedrich von Thun oder der Extrem-Bergsteiger Reinhold Messner. Sie alle vereint eines: Die Liebe zu den außergewöhnlichen Zeitmessern der Hentschel Hamburg Uhrenmanufaktur – bleibende Werte von höchster Perfektion, gefertigt in aufwändiger Präzisionsarbeit.

In einer Zeit, in der die meisten bekannten Uhren-Marken in Konzernen organisiert sind und ihre Luxusuhren industriell herstellen, setzt der Hamburger Uhrmacher Andreas Hentschel ganz bewusst auf hochwertige Handarbeit und Individualität, auf Passion und Präzision zugleich.

Bis zu einem halben Jahr dauert so die Fertigstellung einer einzigen Uhr – allein 1000 Stunden währt die Chronometrie-Prüfung, die an die strengen Prüfkriterien der früheren Deutschen Seewarte angelehnt ist.

Bereits im Juli präsentierte Uhrmacher Andreas Hentschel einen Teil seiner Kollektion im Rahmen einer Ausstellung erstmalig auf Sylt. Aufgrund des überwältigenden Zuspruchs wurde nun kurzfristig eine weitere Präsentation arrangiert, die Einblicke in die Welt exklusiver Uhren verspricht.

Ein Highlight der Ausstellung: Der Sylter „Inselchronometer“. Diese Premium-Edition hat sich in extremen Prüfungen behauptet und im Luxussegment neue Maßstäbe für Beständigkeit gesetzt. Mit freundlicher Unterstützung der Sylter Forschungsstation des renommierten Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung wurde dabei jedes Bauteil des „Inselchronometers“ strengen Langzeittests in der rauen Natur unterzogen, war Sonne, Salz, Meerwasser, Stoß, Druck und extremen Temperaturschwankungen ausgesetzt.

Bei Uhrenkennern sehr gefragt ist das Modell „Atlantis“: Auf nur 99 Exemplare limitiert, sind von dieser Kleinstserie nur noch wenige Exemplare verfügbar. Die große Resonanz auf dieses besondere Modell kommt nicht von ungefähr: Tiefblau wie der Ozean und satte Bronzetöne – die „Atlantis“ spielt perfekt mit den Farbwelten und strahlt maritime Eleganz und Wertigkeit bis ins kleinste Detail aus. Angeordnet wie Offiziersstreifen einer Marine-Uniform passen die handgefertigten Armband-Applikationen mit ihren gebläuten Zierschrauben dabei stilistisch perfekt zum Gehäuse aus satinierter Schiffsschraubenbronze. Dieser Zeitmesser mit Handaufzug-Manufakturkaliber und der Aura des Besonderen – gebildet durch feine Ästhetik, erlesene Materialien, höchste technische Ansprüche, aufwändige Handarbeit und Seltenheit – ist noch in zwei Größen für Herren und für Damen verfügbar. Zu sehen ist dort auch die Uhrenwerft Sommer-Edition mit trendigen Wildleder-Armbändern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen