Sylter Kommunalpolitik : Grüne legen Analyse zum Radverkehr vor

Leben Fahrradfahrer auf Sylt gefährlich? Die Grünen wollen dazu am Montag eine Statistik vorstellen.
Leben Fahrradfahrer auf Sylt gefährlich? Die Grünen wollen dazu am Montag eine Statistik vorstellen.

Der Verkehrsausschuss beschäftigt sich am Montag um 19.30 Uhr mit insularen Fahrradthemen.

Avatar_shz von
31. März 2019, 19:48 Uhr

Sylt | Eine Reihe von Fahrradthemen steht am Montag, 1. April, um 19.30 Uhr auf der Tagesordnung des Umwelt- und Verkehrsausschusses der Gemeinde Sylt im Rathaus. Dazu gehören die geplante Straßen- und Radwegsanierung an der K118 ab Heefwai Richtung Norden, die Einrichtung der Lornsenstraße, Dr.-Nicolas-Straße und Andreas-Dirks-Straße als Fahrradstraßen, die Vorfahrt für den Radverkehr an der Kreuzung Andreas-Dirks-Straße/Friedrichstraße sowie die Freigabe der Strandstraße in Westerland für den Radverkehr.

Umweltausschuss-Mitglied Christian Thiessen hat am Sonntag angekündigt, für die Grünen eine genaue Analyse zu Verkehrsunfällen vorzulegen, bei denen Radfahrer beteiligt waren. Die Daten von 2016/17 zeigten, dass solche Unfälle mit Personenschaden auf der Insel sechs Mal häufiger vorkommen als im Landesdurchschnitt. „Deshalb wollen wir die Diskussionen der letzten Wochen und die Empfehlungen aus den Ortsbeiräten jetzt zügig zu konkreten Forderungen verdichten“, sagt Thiessen. „Das Ziel der Grünen ist es, dieses Jahr noch mindestes drei zusätzliche sichere Radstrecken in Westerland ausbauen zu lassen.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen