Krebsessen bei Baumanns in Kampen : Große Spende für Familien in Not

Katharina und Manfred Baumann

Katharina und Manfred Baumann

Gäste des legendären Baumann-Krebsessens spenden 30 000 Euro für den Fonds für Familien in Not der Gemeinde Sylt.

Avatar_shz von
05. Oktober 2018, 17:48 Uhr

Wie es seit vielen Jahren Tradition ist, luden auch in diesem Jahr Katharina und Manfred Baumann ihre Gäste wieder zum Krebs-Essen ins Kaamp Hüs und baten sie um eine Spende für einen guten Zweck. In einer Zeit, in der es vielen Menschen nicht gut geht oder sie unerwartet Aufwendungen zu bewältigen haben, ist es für das Ehepaar Baumann und deren Gäste ein Anliegen, Not zu lindern und finanzielle Unterstützung zu geben. „Für unsere Gäste ist das jährliche Krebsessen eine besondere Einladung – und die Gelegenheit nutzen wir, um gemeinsam Danke zu sagen“, so Manfred Baumann.

Danke in Form einer „unglaublich tollen Spende“ von über 30 000 Euro an den Fonds für Familien in Not der Gemeinde Sylt. Bürgermeister Nikolas Häckel bedankt sich herzlich bei Katharina und Manfred Baumann für ihr Engagement und diese unglaublich tolle Spende. Der Bürgermeister ermutigt in Not geratene Insulaner, den Fonds in Anspruch zu nehmen: Alles geht schief, die Lage erscheint im Augenblick aussichtslos?

Der Hilfsfonds für „Familien in Not“ des Bürgermeisters der Gemeinde Sylt kann kurzfristig und unpolitisch aus einer brenzligen Situation heraushelfen. Sylter, die in eine akute Notlage geraten sind, können über diesen Hilfsfonds des Bürgermeisters eine diskrete und unbürokratische Soforthilfe bekommen.

Das Ehepaar Baumann und Bürgermeister Nikolas Häckel bedanken sich herzlich bei allen Spendern und freuen sich, wenn diese Spende dazu beiträgt, eine akut entstandene Notsituation etwas lindern zu können.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen