zur Navigation springen

Bauprojekte auf Sylt : Großbaustellen in Wenningstedt

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Nach dem Bau von 57 Mietwohnungen am Osterweg nimmt die Gemeinde die Sanierung der Straße Am Dorfteich in Angriff.

Wohnungen für Sylter – am kommunalen Bauprogramm für die Insel beteiligt sich auch die Gemeinde Wenningstedt-Braderup. Auf der ehemaligen Pferdewiese am Osterweg entstehen derzeit fünf Doppelhäuser und neun Mehrfamilienhäuser – insgesamt 57 neue Mietwohnungen. Doch für 2018 plant die Gemeinde eine weitere Großbaustelle: die Sanierung der Straße Am Dorfteich.

Das Bauprojekt Osterwiese liege im Plan, berichtete Bürgermeisterin Katrin Fifeik in der Gemeindevertretersitzung. Das Richtfest ist für den 31. August geplant. In der zweiten Hälfte des nächsten Jahres könnten die Mieter einziehen. Die Gemeinde investiert 15,5 Millionen Euro in ihr Wohnbauprojekt. Alle 14 Gebäude bleiben im Besitz der Gemeinde und werden nach der Fertigstellung – voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2018 – auch von ihr vermietet. Über die Kaltmieten hatten die Gemeindevertreter schon im Februar entschieden: Dreizimmerwohnungen kosten 9,50 Euro, Vierzimmerwohnungen 9,30 Euro, Fünfzimmerwohnungen 9,10 Euro und die Doppelhäuser 10,90 Euro pro Quadratmeter. Damit sich Interessenten einen Eindruck von den Wohnungen und den Einrichtungsmöglichkeiten verschaffen können, soll in Kürze ein Exposé auf der Internetseite der Gemeinde veröffentlicht werden, kündigte die Bürgermeisterin an.

Doch nicht nur im Südosten des Familienbades wird gebaut, im Frühjahr 2018 rücken die Bagger auch im Norden an. Der Bauausschuss-Vorsitzende Detlef Görke und Manfred Schmidt aus der Tiefbauabteilung des Amtes Landschaft Sylt stellten den Gemeindevertretern und den Bürgern Pläne zur Sanierung der Straße Am Dorfteich vor. Die nördliche Verlängerung der Westerlandstraße gilt unter Fachleuten als „abgängig“ – sie strotzt vor Schlaglöchern. Die Sanierung habe vor einigen Jahren schon einmal auf dem Tapet gestanden, erläuterte Görke. Sie sei dann aber aufgrund von geplanten Baumaßnahmen im Osetal zurückgestellt worden. Nun habe man sich entschieden, die Sanierung doch nächstes Jahr in Angriff zu nehmen, und damit von Süden zu beginnen.

Die Versorgungsunternehmen EVS (Energieversorgung Sylt) und VEN (Ver- und Entsorgung Norddörfer) hätten „ganz erheblichen Sanierungsbedarf im gesamten Straßenzug Am Dorfteich“, berichtete Manfred Schmidt. Die Trinkwasserleitung sei mit einer Transport- und einer Versorgungsleitung teilweise doppelt verlegt, und die Gasversorgung müsse komplett erneuert werden. Um die Sanierung „für die Anlieger annähernd erträglich zu gestalten“, sei beschlossen worden, im Frühjahr mit der Sanierung im Kreuzungsbereich Hauptstraße/Berthin-Bleeg-Straße zu beginnen und in Richtung Norden fortzusetzen. Bis zum Sommer nächsten Jahres soll die Straße bis einschließlich Lerchenweg fertiggestellt sein. „Dann werden die Versorgungsleitungen weiter verlegt, damit wir ab Herbst nächsten Jahres schnellstmöglich bis zur Straße Bi Kiar kommen“, erläuterte Manfred Schmidt. Die endgültige Fertigstellung der Straßenbaumaßnahme sei „in etwa“ für Pfingsten 2019 geplant.

Die Gemeindevertreter gaben den Straßenbauplänen ihren Segen – alle Kommunalpolitiker stimmten dafür. Eine Anliegerversammlung zu dem Thema gab es schon am 3. August 2011, soll aber noch in diesem Jahr wiederholt werden.

Deutlich kleiner wird die Baustelle, die die Wenningstedter in der Westerlandstraße auf Höhe Mittelweg planen. Seit dem Umzug ins „Haus am Kliff“ im Sommer 2016 steht dort die ehemalige Touristinformation leer. Das Gebäude soll abgerissen werden und einem Neubau für seniorengerechte Wohnungen Platz machen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen