zur Navigation springen

Golfer feiern mit Seenebel, Leberkäs und einer Taufe

vom

shz.de von
erstellt am 25.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Wenningstedt | Beim Start war es schon ein bisschen diesig, dann wurde die Sache ziemlich undurchsichtig und musste für eine Stunde unterbrochen werden: Die durch Seenebel verursachte Pause störte die über 100 Starter beim Pfingspokal des Golf Club Sylt diesmal gar nicht. Sie trafen sich im Hafway-Zelt des Turniersponsors Lech/Zürs und machten erstmals zünftig Brotzeit. Leberkäs, Speck und Käse aus den Bergen wurde dort kredenzt und wer spezielles Zielwasser brauchte, gönnte sich ein Schlückchen Schnaps. So gestärkt machten sich die Spieler dann wieder auf die Runde, bestärkt im Glauben, nun besonders gut zu treffen.

Zum zweiten Mal war Kampens Partnergemeinde Lech/Zürs bei diesem Traditionsturnier als Sponsor dabei. Gleich beim Start gab es Bälle und genügend Verpflegung, dann die Brotzeit nach neun Loch, dann das Abend-Dinner mit Braten und Knödeln und schließlich einen original österreichischen Apfelstrudel. Dazu Lecher Festwein, ein Musikanten-Duo, Preise der Lecher Hoteliers und zum Abschluss eine Tombola, bei der auch die weniger erfolgreichen Golfer endlich mal groß abräumen konnten. "Ein wunderbares Turnier mit einer Superstimmung", freute sich Lechs Tourismusdirektor Hermann Fercher. Und versprach: "Wir kommen wieder." Was die Sylter Golfer mit großer Freude registrierten. "Solche Turniere bereichern das Clubleben ungemein", sagte Clubpräsident Werner Rudi. "Sie werden von unseren Mitgliedern und unseren Gästen freudigst angenommen. Die melden sich schon ganz früh an, damit sie ja einen Platz ergattern."

Ein Highlight des Turniers: Fredrik Strandberg, zwölfjähriger Sohn des langjährigen GC-Sylt-Professionals Andreas Strandberg, jetzt Head-Pro beim Marine Golf-Club, startete mit Handicap 10,4, erspielte sich 39 Netto-Punkte und schaffte damit das große Ziel aller Golfer: Er wurde einstellig und hat nun Handicap 9,8. Traditionsgemäß wurde er dafür am Teich der Bahn 18 "getauft". "Dass du das gerade auf unserem Platz geschafft hast, freut mich riesig", bekräftigte Club-Präsident Rudi.

Ergebnisse Pfingspokal: Brutto Herren: 1. Dirk Erdmann (GC Sylt) 34 Punkte. Brutto Damen: 1. Susanne Carstensen (GC Sylt) 23 Punkte. Netto Klasse A: Cornelius Boeder (GC Sylt) 45 Punkte. Netto Klasse B: Torsten Burchard (Gut Waldhof) 46 Punkte. Netto Jugend: Nicolas Erdmann (GC Sylt) 44 Punkte

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen