Kultur auf Sylt : Glückssuche auf der "Insel der Reichen und Schönen"

Paul Panzer kam vor 47 Jahren als Dieter Tappert in Düren in der Eifel zur Welt.
Paul Panzer kam vor 47 Jahren als Dieter Tappert in Düren in der Eifel zur Welt.

Der Comedian Paul Panzer tritt am 27. Juli im Westerländer Congress Centrum Sylt (CCS) auf.

23-62765520_23-66131881_1417185228.JPG von
28. Juni 2019, 18:42 Uhr

Westerland | Nach Freizeitwahn, Weltrettung und Evolution ist der Stand-Up-Comedian Paul Panzer jetzt in der „philosophischen Königsklasse“ angekommen: Am Sonnabend, 27. Juli, ist er mit seinem aktuellen Programm „Glücksritter ... vom Pech verfolgt“ im Congress Centrum Sylt zu Gast.

Was Glück für ihn persönlich bedeutet und wie er seine Zuschauer glücklich machen will, verrät Paul Panzer im Interview mit Sylter Rundschau-Redakteur Pierre Boom.

Herr Panzer, als „Glücksritter“ sind Sie auf unserer Insel ja genau richtig. Hier hat bereits so mancher sein Glück gefunden – oder besser gesagt, sein Glück gemacht. Aber warum kommen ausgerechnet Sie jetzt zur Glückssuche nach Sylt?

Erstmal kannst Du ruhig „Du“ sagen. Ich bin der Paul [zwinkert]. Auf Inseln wurden doch seit jeher Schätze gesucht. Warum nicht auch mal das Glück?! Ich sage nicht, dass wir es finden werden, aber vielleicht kommen wir ihm am 27. Juli zusammen ein bisschen näher.

Okay zum "Du"! Familienglück gilt vielen als das höchste Glück auf Erden. Ist das denn bei Dir auch so?

Tja, das sagen immer alle, ne? Ich frage mich nur ... wann genau fängt das an? Wenn die Kinder klein sind, heißt es ... Ach ja?! Dann: Wenn die Kinder groß sind ... Das Experiment läuft noch. [lacht]

Sylt ist ja auch eine absolute Gourmet-Insel. Essen macht halt besonders glücklich, oder?

Klar, essen macht sogar sehr glücklich. Als Mann brauchst Du ja nicht mal Austern oder so. Schön ein bis zehn Brote, üppig belegt aufeinandergetürmt, dazu eine Maxi-Pizza und einen Kanister Saft und Du bist im Schlaraffenland.

Ersatzweise soll Geld und Besitz ebenso glücklich, vielleicht sogar noch glücklicher machen. Wenn man sich auf Sylt umguckt, muss man das wohl glauben …

Eure herrlichen Reethäuschen ersetzen jedes Konto, das glaube ich bestimmt. Schön sind sie auch. Aber ob nun so ein Häuschen per se glücklich macht, oder die Luxuskarossen, die man hier überall sieht ... ich weiß et nich. Da muss der Besitzer schon noch ein bisschen selbst mitwirken, glaube ich.

Warum ist es für die Besucher Deiner Sylter Show ein besonderes Glück, Dich erleben zu dürfen?

Wir werden einen richtig lustigen Abend zusammen haben und Ihr werdet Euch kaputtlachen. Glaubst Du aber nicht, weil das Programm so philosophisch klingt? Klar gibt es auch was zum Nachdenken. Aber das eine schließt ja das andere nicht aus. Und eins kannst Du mir glauben, mein Freundchen, es wird vor allem eins: Saukomisch!

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen