zur Navigation springen
Sylter Rundschau

18. Dezember 2017 | 02:46 Uhr

Gesundes Kochen mit den „Cooking Kids“

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

von
erstellt am 28.Jan.2014 | 00:33 Uhr

Welches Essen ist gesund, woher kommen die Zutaten dafür und wie kann man das nachprüfen? All diesen Fragen gingen Sylter Kinder und Jugendliche bei der Veranstaltung „Cooking Kids“ im Restaurant Beachhaus Seeblick nach.

Seeblick-Geschäftsführer Jan Scharfe hatte das Pilotprojekt gemeinsam mit dem Sporttherapeuten Florian Gränert entwickelt. Gemeinsam mit seinem Team begrüßte Scharfe jetzt zahlreiche junge Einheimische, um zunächst über gesunde Ernährung zu informieren. Ein Thema war dabei die Warenkunde. Chefkoch Timo Gerke berichtete, woher die Zutaten für seine Gerichte stammen, wie man herausbekommt, ob das Fisch von der Küste, das Fleisch aus Schleswig-Holstein oder das Gemüse von der Insel stammt.

Denn regionale Vielfalt bedeute oft auch, günstiger einzukaufen – und richtig gut zu essen.Die Jugendlichen durften die Zutaten selber ausprobieren, um das eigene Urteilsvermögen zu schulen.

Anschließend zeigte Timo Gerke dann, wie man gesund und lecker zubereitet. Er nahm die jungen Gäste mit in die Küche. Hier wurde fachmännisch filetiert und nebenbei informiert. Auf der Speisekarte war für jeden etwas dabei: Besonders lecker natürlich der fangfrische Fisch aus der Nordsee – im Ganzen oder als Filet gebraten. Salate und Obst bildeten einen weiteren gesunden Gang auf der Speisenkarte.

Die Jugendlichen waren mit viel Engagement und Spaß dabei. Kochen, gesund und lecker, das lernten sich jetzt, kann ganz einfach sein. Teilnehmer wie Robine, die zuhause auch mit ihren Eltern kocht, konnten neue Anregungen für den persönlichen Koch-Alltag mitnehmen. Gut gelaunt verspeisten die Jugendlichen schließlich gemeinsam mit Jan Scharfe und Florian Gränert das Selbstgekochte – und es schmeckte ihnen bestens.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen